Frühlingsbepflanzung und Vorfreude auf Ostern im Landhausstil

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe Euch allen geht es gut und Ihr seid gesund. Momentan haben wir schon eine merkwürdige Situation in der Welt. Und wir sollten wohl alle zu Hause bleiben. Deshalb ist es doch umso wichtiger, dass wir es uns zu Hause und im Garten schön machen. Ich habe nun unseren Garten Stück für Stück auf Frühling und Ostern getrimmt. Hätte mir mal jemand gesagt, dass ich eine Leidenschaft für den Garten entwickle hätte ich ihn ausgelacht. Aber die Gartengestaltung und Gartenarbeit tut der Seele einfach gut. Heute möchte ich Euch ein bißchen davon zeigen.

Dieses Jahr habe ich mich hauptsächlich für Hornveilchen bei meiner Frühlingsbepflanzung entschieden. In meinen Eingangsbereich habe ich weiße Hornveilchen mit blauen Vergissmeinnicht kombiniert. Ich finde das passt farblich richtig gut zusammen. Dazu noch ein weißer Osterhase und fertig ist die Bepflanzung für den Eingangsbereich.

Ich mag auch immer die Kombination aus unterschiedlichen Gefäßen sehr gerne. Da kommt bei mir der Landhausstil durch.

Auch bei meiner Terrassenbepflanzung habe ich mich hauptsächlich für Hornveilchen entschieden. Ich finde es besonders schön, wenn die Gefäße schon alt und gebraucht aussehen. Die pastelllila Hornveilchen finde ich besonders schön. Auch diese Kombination mit den Kranz im Hintergrund und dem Holz erinnert an den Landhausstil.

Zwischendurch gibt es auch ein paar Ranunkeln und Tausendschönchen. Diesen Topf habe ich mit einen großen Osterei dekoriert. Denn zu Ostern gehört auch ein bisschen Farbe.

Meine umfunktionierte Kabeltrommel zum Beistelltisch (findet ihr auch hier im Blog) hat auch ein bisschen Farbe bekommen. In dem Topf wachsen auch Hornveilchen, diese müssen nur ein bisschen größer werden. Bei diesem Arrangement mag ich besonders den kleinen Strohhasen und die alte Guglhupfform.

Ich habe überall einen kleinen Klecks Farbe mit Blumen verteilt. Die rosafarbenen Tausendschönchen sind auch ein besonderer Hingucker.

Auch im Garten auf der Wiese und in den Beeten merkt man schon den Frühling.

Diese Traubenhyazinthen hatte ich letztes Jahr in meiner Frühlingsbepflanzung in Töpfen, dann habe ich die Zwiebeln in den Garten gesetzt und ich bin schon ganz gespannt auf die Blüte.

Ich würde mich freuen, wenn ich Euch ein bisschen inspirieren konnte mit meinen Gartenideen. Auf meinen Instagram – Profil erfahrt ihr hierzu noch mehr. Schaut doch mal vorbei.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag Nachmittag. Lasst uns das Beste aus der Situation machen.

Liebe Grüße, Eure Elly

Kleines DIY zum Muttertag – Milchtüten Upcycling

Hallo Ihr Lieben,

heute ist Muttertag! Aber das wisst Ihr sicherlich und Ihr habt alle Eurer lieben Mutter schon eine kleine Aufmerksamkeit gebracht und Euch bei Ihr für alles bedankt. Wir sind heute etwas spät dran, weil wir das Wochenende Jugendweihe von meinem Lieblingsneffen gefeiert haben. Aber auch ich habe für meine Mutter und meine Schwiegermutter eine kleine Aufmerksamkeit besorgt. Weil wir wohl die für uns besten Mütter der Welt haben! Und nun auch mal auf diesen Wege vielen Dank Ihr beiden für alles!!!

Und wir wären hier natürlich nicht bei Elly´s DIY, wenn ich nicht was selbst gebastelt hätte. Ich habe schon überall im Internet bei Instagram, Pinterest und Co. (Nicht beauftragte Werbung) diese schöne Upcycling – Idee von Milchtüten gesehen. Und nun wollte ich es doch auch mal selbst ausprobieren. Man kann aus Milchtüten ganz einfach Pflanzgefäße oder eine Vase herstellen. Ihr benötigt für das Upcycling folgende Sachen:

  • leere Milchtüte
  • Schere
  • warmes Wasser mit Spüli
  • Permanent Marker, wenn man die Tüte gestalten möchte
  • Erde, Pflanze

Ich habe die Milchtüte unterhalb des Verschlusses abgeschnitten. Danach habe ich die Milchtüte ordentlich mit Spüli und warmen Wasser ausgewaschen. Nun habe ich diese abgetrocknet und ordentlich zerknittert. Dann habe ich die obere bedruckte Schicht von der Tüte abgerissen und den oberen Rand zweimal umgeschlagen. Die Tüte ist nun immer noch wasserdicht. Ich habe die Milchtüte noch mit Permanent Markern passend zum Muttertag gestaltet. Dann habe ich Erde eingefüllt und die Pflanze eingesetzt.

Fertig ist unser Geschenk zum Muttertag.

Ich wünsche allen Müttern einen schönen Tag mit Ihren Lieben!

Liebe Grüße, Eure Elly!

Grüße aus dem Garten – Vorbereitungen auf den Sommer

Hallo Ihr Lieben,

heute sende ich Euch viele Grüße aus meinem Garten. Heute habe ich den ganzen Tag im Garten gewerkelt und ihn auf den Sommer vorbereitet. Eins von meinen beiden Hochbeeten habe ich heute geschafft zu bestellen. Ich habe Radieschen und Möhren angesät und Kartoffeln gesteckt. Ich bin schon ganz gespannt auf die Ernte. In mein zweites Hochbeet kommen unter anderen Tomatenpflanzen, Paprika und Chili. Hierfür hat meine liebe Mutter die Pflanzen selbst gezogen. Da es jetzt aber nochmal so kalt geworden ist, habe ich diese noch nicht eingesetzt. Meine Kräuterspirale habe ich auch mit Petersiliensamen, Gartenkressesamen und Samen von der Kapuzienerkresse aufgefüllt. Meinen Bärlauch konnte ich bereits ernten und mein Estragon, sowie die Pfefferminze und Zitronenmelisse stehen schon wie eine eins.

Außerdem habe ich mit meiner Sommerbepflanzung angefangen. Mein Eingangsbereich habe ich mit schönen gelb – blauen Keramiktöpfen gestaltet. Diese bringen schon ohne Blumen gute Laune. Aber ohne Blumen wäre es auch etwas langweilig. Deshalb habe ich diese mit unterschiedlichen Petunienarten bepflanzt. Petunien gehören mit zu meinen Lieblingsblumen.

Da meine Frühjahrsbepflanzung mit Tausendschönchen und Ranunkeln noch so schön waren, habe ich diese mit nach hinten zu meinen Bepflanzungen gestellt.

Aus diesen Töpfen habe ich nur die Traubenhyazinthen raus genommen und in den Garten für das nächste Frühjahr gepflanzt.

Meine Terrassenbepflanzung habe ich auch nur mit ein paar Petunien aufgefüllt.

Ein besonderes Phänomen sind meine Erdbeeren im Topf. Die sind schon seit mindestens 10 Jahren in diesen Topf. Und wenn ich ehrlich bin, haben diese noch nie eine besondere Pflege von mir erhalten. Aber sie blühen jedes Jahr auf‘s neue und ich kann wie verrückt Erdbeeren ernten. Vielleicht sollte man die Pflanzen wirklich einfach in Ruhe lassen und dann machen diese ihr Ding.

In meinen Rosenbeet blühen die Vergissmeinnicht die ich letztes Jahr eingepflanzt habe. Diese haben sich sogar zum Teil ausgesät.

Die Rhododendren fangen an zu blühen.

Und mein Farn sowie der Flieder stehen wie eine eins. Als wir letzte Woche aus dem Urlaub wieder gekommen sind, hat die Natur so einen Sprung gemacht, da waren wir wirklich überrascht, wie schnell sich manchmal alles entwickelt.

Besonders stolz bin ich auch auf meinen Lavendel und freue mich schon darauf, wenn dieser anfängt zu blühen. Dann brummen und summen die Bienen und Hummeln überall.

Und wie das natürlich bei mir ist, darf die Deko nicht fehlen. Deshalb habe ich unter meinen Kirschbaum ein altes Nähmaschinengestell stehen, was immer wieder neu dekoriert wird.

Besonders stolz bin ich auf meine alte Ziegelform die ich mir im Internet bestellt habe. Das soll wirklich eine originale Ziegelform sein. In diese Form habe ich bepflanzte Gläser mit Gartennelken gestellt. Da schlägt mein Dekoherz höher.

Und natürlich hatten wir bei unserer Gartengestaltung von unseren drei Mitbewohnern viel Hilfe, weil Erde und Umgraben ihre Leidenschaft sind.

Ich wünsche Euch einen erholsamen Sonntagnachmittag und vielleicht konnte ich Euch ja ein wenig inspirieren. Auf meinen Instagram – Account findet Ihr regelmäßig Bilder aus unserem Garten. Schaut doch mal vor bei elly_pirelly. Ich würde mich freuen.

Liebe Grüße, Eure Elly

Frühlingssehnsucht – Blütenpompoms

Hallo Ihr Lieben,

momentan ist es etwas ruhiger auf meinen Blog. Das liegt daran, dass mir am Donnerstag alle 4 Weisheitszähne gezogen wurden … es war nicht ganz so schlimm, wie ich es mir vorgestellt habe, aber wirklich angenehm ist es auch nicht. Nun sitze ich hier mit meinen geschwollenen Wangen und meiner Frühlingssehnsucht. Deshalb habe ich mir gedacht, ich muss mir ein ein wenig Frühling ins Haus holen. Ich hatte letztens auf Pinterest diese niedlichen Pompoms als Blüten gesehen. Da ich noch ein bisschen Wolle zu Hause habe, konnte ich gleich los legen.

Ich habe mir zarte rosa und lila Bommeln für meine Zweige als Blüten gebastelt. Man benötigt eigentlich nur Wolle, eine Gabel und ein Schere und schon kann es los gehen.

Ich habe den Wollfaden ca. 30 x um die Gabel gewickelt und in der Mitte zusammen gebunden. Die Seiten habe ich aufgeschnitten und fertig ist eine kleine Bommel.

Ich finde die Pompoms wirken wie schöne kleine und zarte Blüten. Da wir ja auf die echten noch ein bisschen warten müssen, finde ich das, diese eine schöne Alternative sind.

Ich wünsche Euch noch einen schönes Wochenende!

Eure Elly

Mein Eingangsbereich zur Osterzeit!

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich es endlich geschafft, trotz des immer noch kalten Wetters meinen trostlosen Eingangsbereich frühlingshaften Ostercharme einzuhauchen. Nach dem ich den Arbeitstag geschafft habe, bin ich noch zu Blume 2000 ran gefahren und habe mir ein paar Frühblüher gekauft. Eigentlich wollte ich morgen mein Eingangsbereich damit gestalten, aber als ich zu Hause ankam, konnte ich es nicht abwarten ein bisschen Frühling zu zaubern.

Ich habe rosa Priemeln, Tausendschönchen und gelbe Stiefmütterchen miteinander kombiniert.

Ich habe meine Osterdeko aus dem Keller geholt, entstaubt und zu der Bepflanzung arrangiert.

Ein Körbchen mit Frühblühern durfte auch nicht fehlen.

Mein besonderes Highlight dieses Jahr sind die weißen Osterhasen in den Töpfen. Diese habe ich auch bei Blume 2000 für 50% Ermäßigung ergattert. Ich fand die trotzige Haltung der Hasen so unwiderstehlich ….. ganz nach dem Motto: „Wenn kein Frühling ist, dann machen wir ihn und selbst!“

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein frühlingshaftes Wochenende!

Liebe Grüße, Eure Elly 😘

Löffelspielchen – wir basteln uns den Frühling

Hallo Ihr Lieben,

ist bei Euch auch der Winter wieder eingezogen? Schnee haben wir hier in Berlin zum Glück nicht, aber eine Eiseskälte mit Sturm! Deshalb habe ich beschlossen, wenn der Frühling nicht kommt, dann bastel ich ihn mir halt …. Gestern Abend habe ich mit meinen Mädels einen kreativen Bastelabend veranstaltet. Man kann sagen, wir haben Löffelspielchen gemacht. Nach einen gemütlichen Essen ging es los – wir haben kleine Vasen und Teelichter aus Plastiklöffeln und Gläsern gebastelt. Die Idee hierfür haben wir von Pinterest. Man benötigt sehr viele Plastiklöffel, Schere, Gläser, Klebepistole und Geduld und schon kann es los gehen.

Man schneidet die Stiele von den Löffeln ab und klebt diese dann mit der Klebepistole an die Gläser. Bei den Vasen haben wir die erste Reihe am Innenrand der Gläser befestigt und die nächsten Löffelreihen von außen befestigt. Bei den Teelichtern haben wir die Löffel nur von außen befestigt. Nach einigen Brandblasen, Sekt und viel Spaß sind richtige kleine Kunstwerke entstanden, die Lust auf Frühling machen.

Insgesamt haben wir 13 Gefäße aus ca. 1000 Plastiklöffeln gebastelt und jedes ist ein ganz besonderes Einzelstück geworden und macht richtig was her. Wir haben uns die Wartezeit auf den Frühling verkürzt. Aber nun kann er endlich kommen ….

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende! Bleibt gesund!

Liebe Grüße, Eure Elly!

DIY – Blumen 🌷 – ein bisschen Frühling im Haus

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mich letztens richtig geärgert, ich habe mir eigentlich schöne Tulpen gekauft und wollte damit ein bisschen Frühlingsstimmung verbreiten. Leider sind diese nicht richtig aufgeblüht und gleich verwelkt. Da kommt natürlich keine Frühlingsstimmung auf. Da habe ich mir gedacht, warum bastele ich mir nicht selber ein paar Blumen die nicht welken können. Ich habe auf Pinterest diesbezüglich etwas recherchiert und den Blog http://www.schoenesleben.net entdeckt. Dort wurden wunderschöne Blumen aus Papier und Draht gebastelt. Alles relativ einfach und schnell…. schon war mein Interesse geweckt. Man benötigt für die schöne Bastelei folgende Sachen:

  • farbiges Papier
  • Draht
  • Schere
  • Klebepistole

Man muss aus dem Papier ein Kreis ausschneiden. Dieser muss nicht unbedingt gleichmäßig sein. Der Kreis muss spiralförmig eingeschnitten werden. Die Spirale muss von außen nach innen aufgerollt werden.

Nun muss die Blume mit der Heißklebepistole fixiert werden und der Draht muss ebenfalls an der Blüte mit der Klebepistole befestigt werden.

Fertig sind die Blümchen. Als kleiner Tipp die Blumen kann man auch wunderbar verschenken. Meine Schwiegermutter hatte Geburtstag und hat sich wirklich sehr über die Blumen gefreut. Das hat mich sehr glücklich gemacht, weil Sie die beste Floristin ist, die ich kenne. Und da ist es nicht so einfach die richtigen Blumen zu finden. Also habe ich wohl alles richtig gemacht 🙂

Ich habe mich für meine Blumen für die Farben rosa, lila und grau entschieden. Aber bei der Farbwahl sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ich kann mir auch gut Papier mit einen Muster vorstellen.

Wie findet Ihr meine Blumen?

Ich wünsche Euch ein wundervolles und kreatives Wochenende.

Liebe Grüße, Eure Elly

Herbstbepflanzung mit einen Hauch von Halloween

Hallo zusammen,

heute habe ich endlich meinen Eingangsbereich und meine Töpfe herbstlich gestaltet und weil nun bald Halloween ist, habe ich auch meine Kürbisse aus dem Keller geholt. Ich finde es ja immer recht schön verschiedene Gefäße miteinander zu kombinieren. Für die Bepflanzung habe ich  unter anderen Heide in drei verschiedenen Farben und Stacheldraht genommen.


Mein besonderer Schatz dieses Jahre ist ein Metallkorb. Ich habe diesen mit weißer Birkenrinde und brauner Rinde ausgelegt und ebenfalls Heide hinein gestellt. Ich liebe es mit Naturmaterial zu dekorieren. Damit der Korb auch richtig ins Blickfeld kommt, habe ich ihn auf einen Stamm gestellt und vor meinen bepflanzten Topf arrangiert.

Aber ich möchte mich heute nicht mit fremden Federn schmücken. Ich hatte große Hilfe bei der Gestaltung unseres Eingangsbereichs. Unsere beiden Minisauen Milli und Lotta waren die ganze Zeit mit dabei und haben geschaut, ob ich auch alles richtig mache.


Sie waren allerdings nicht begeistert davon, dass es nichts zum Umgraben gab. Denn das ist ihre Lieblingsbeschäftigung, da sind sie auch gerne mal übermotiviert und graben schon mal ohne Auftrag einen Teil des Gartens um. Unser Hängebauchschwein Piggi hatte allerdings keine Lust auf Gartenarbeit, der hat sich lieber von Herrchen verwöhnen und streicheln lassen. Habt Ihr auch fleißige Helfer im Garten?

Ich wünsche Euch noch ein zauberhaftes Wochenende!

Liebe Grüße, Eure Elly

Mal wieder IGA – beeindruckend schön mit einen Hauch von Herbst

Hallo zusammen,

Ich war heute mal wieder auf der IGA – Gärten der Welt in Berlin. Und ich finde es beeindruckend, was hier in Marzahn – Hellersdorf geschaffen wurde. Ich habe ja bereits im Frühjahr einen Beitrag über die IGA – Gärten der Welt geschrieben und nicht mit Lob für die Veranstalter gespart. Und jetzt ein halbes Jahr später kann ich mein vergangenes Lob nur wieder bestätigen. Was hier geschaffen wurde ist einfach der Wahnsinn. Mit jeden weiteren Besuch auf der IGA entdeckt man was neues. Die Anlagen und Beete werden auch der jeweiligen Saison angepasst. Ich habe wieder schöne Bilder gemacht, die ich gerne mit Euch teile.

 

Natürlich ein großes Highlight ist die Seilbahn, mit der man vom Haupteingang bis zur Blumenhalle fahren kann. Darüber freuen sich nicht nur die Kinder, sondern auch für die Erwachsenen ist das mal eine Abwechslung zur U- und S- Bahn. Ich bin ja gespannt, wie lange die Seilbahn nach der IGA noch bestehen bleibt. Sie ist auf jeden Fall eine Aufwertung des Bezirks.

Auch die Blumenhalle ist was ganz besonderes. Hier finden wöchentlich wechsenlnde Ausstellungen statt. Wir haben heute schon ein Teil der Dahlienaustellung gesehen. Ich habe nicht gewusst, was es für eine Vielfalt von Farben und Formen bei den Dahlien gibt.

Eine wahre Explosion der Farben. Außerdem konnte wir schon einen Teil der Ernte von den Bauern aus der Umgebung und Umland bewundern.

Besonders niedlich fand ich die Äpfel mit den Smileys und den Herzen. Und dann gab es noch viele schöne Anregungen für meinen Garten und die jetzige Herbstbepflanzung.


Die IGA hat jetzt noch bis Mitte Oktober auf, ich kann Euch nur empfehlen hin zu gehen. Die neuen Themengärten sowie die Gestaltung von Privatgärten und die Wassergärten sowie auch die Gärten der Welt mit der Tropenhalle und den vielen unterschiedlichen Gärten sind mit so viel Liebe und Leidenschaft angelegt, dass muss man einfach gesehen haben. Wenn Ihr darüber noch mehr erfahren wollt, dann schaut doch in meinem Blogbeitrag über die IGA aus dem Frühjahr. Auch für Kinder ist hier eine Menge zu finden. Es gibt viele Spielpätze, einen Märchenpfad und ein Labyrinth und noch vieles mehr …. 

Liebe Grüße,

Eure Elly

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑