Vorfreude auf Ostern – Basteln mit Styroporeiern und Reißzwecken

Hallo Ihr Lieben,

heute meldet sich eine kränkliche Elly bei Euch. Nun hat mich auch die Grippe erwischt. Seit Sonntag Abend liege ich flach. Ich hoffe Euch geht es gut und Ihr bleibt von der Grippewelle verschont. Ein gutes hat es ….. ich habe heute Zeit Euch meine Styroporeier mit Reißzwecken vorzustellen und vielleicht schaffe ich es schon etwas österliche Inspiration zu versprühen. Alles was man benötigt sind Styroporeier und Reißzwecken und dann kann man schon los legen ….

Um unterschiedliche Eier zu basteln, habe ich verschiedene Reißzwecken benutzt. Ich habe silberne, goldene und kupferfarbene Reißzwecken mit Muster bei Amazon bestellt.

Wie gefallen Euch meine Eier? Sie sind zwar nicht ganz so bunt wie üblich, aber ich finde die Eier haben einen gewissen Charme.

Bleibt gesund und macht Euch noch einen schönen Tag.

Liebe Grüße, Eure Elly

Keksliebe – Cranberry – rote Bete – Cookies

Hallo Ihr Lieben,

heute hat mich das Backfieber gepackt. Ich habe mich heute mal an ein besonderes Rezept gewagt – Cranberrys – rote Bete – Cookies. Ich habe das Rezept in meiner Cookido App von Thermomix entdeckt. Interessant fand ich, dass man für das Rezept rote Bete Saft braucht. Dadurch entsteht dieses schöne Rosa. Rosa soll ja jetzt voll im Trend liegen 😉 und wenn es dann noch schmeckt, ist doch alles gelungen. Ihr benötigt für ca. 25 Kekse folgende Zutaten:

Grundteig

  • 100 g Mehl
  • 15 g Speisestärke
  • 65 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 10 g Milch
  • 1 Priese Salz

Restliche Zutaten

  • 60 g getrocknete Cranberrys
  • 20 ml rote Beete Saft
  • 10 g Mehl

Zuerst muss man den Grundteig der Cookies aus folgenden Zutaten zusammen kneten: Mehl, Speisestärke, Butter, Zucker, Milch und Salz. Wenn ein ordentlicher Teig entstanden ist, gibt man die restlichen Zutaten dazu und knetet wieder alles zu einen schönen Teig zusammen. Nun den Teig zu einer Rolle formen und in Frischfolie verpacken. Jetzt muss der Teig mindestens für 2 Stunden in den Kühlschrank. Ich habe meinen über Nacht gekühlt. Wenn der Teig fertig ist, muss man den Ofen auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Nun den Teig in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden. Die Scheiben müssen auf das Backblech gelegt werden. Jetzt muss das ganze für ca. 15 Minuten gebacken werden. Und fertig sind die Kekse!

Wir haben schon mal eine Kostprobe zu uns genommen und die Cookies sind sehr lecker. Ich finde ja Kekse gehen immer und nicht nur zu Weihnachten. Aufgrund der schönen Farbe passen die Cranberry – rote Bete – Cookies auch hervorragend zu Ostern.

Vielleicht probiert ihr es ja mal aus. Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße, Eure Elly

Heiße Oma – Vorbereitung auf die Kältewelle

Hallo Ihr Lieben,

habt Ihr es schon gehört, es wird noch kälter …. Brrrrr! Bei uns sollen am Wochenende bis zu -11 Grad werden und nächste Woche soll es in Deutschland noch kälter werden. Da ist man eigentlich schon in Frühlingsstimmung und nun sowas. Aber man soll ja aus allem immer das Beste machen, deshalb mein Tipp wärmt Euch von innen. Dafür habe ich das richtige Rezept für Euch, dass erwärmt auch das Herz und die Seele, wenn Ihr es mit Euren Lieben gemeinsam trinkt – Heiße Oma! Ihr benötigt für 4 heiße Tassen:

  • 500 ml Milch
  • 250 ml Eierlikör
  • 25 g Vanillezucker
  • Etwas Schokolade zum drüber reiben oder Kakaopulver

Ihr müsst zuerst die Milch und den Vanillezucker zusammen mischen. Dann die Milch auf ca. 90 Grad erwärmen. Nun den Eierlikör dazu geben und nochmal für ca. 2 Minuten unter rühren erwärmen. Ich habe die Heiße Oma in meinen Thermomix zubereitet. Aber das geht natürlich auch ganz einfach ohne. Das Rezept habe ich aus der Cookidoo App … ich habe allerdings die Mengenangaben verändert (Weniger Milch, aber dafür mehr Eierlikör).

Ich habe vor dem Servieren für das gewisse etwas die Heiße Oma mit frisch geriebener Schokolade bestreut. Man kann natürlich auch gerne ein Topping aus frisch geschlagener Sahne machen und das ganze mit etwas Kakaopulver bestreuen.

Also wir werden wohl die Kältewelle gemütlich vor dem Kamin mit unserer heißen Oma verbringen und Energie für den Frühling tanken!

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend und morgen einen kurzen Freitag!

Liebe Grüße, Eure Elly!

Elly´s Suppenliebe – Hühnersuppe mit Buchstaben

Hallo Ihr Lieben,

also wenn ich ehrlich bin, habe ich gestern gedacht: Nun ist es soweit – der Frühling kommt! Wir hatten Sonnenschein, blauen Himmel und 8 Grad Plus …. und die Frühlingsgefühle wollten sich schon einstellen. Aber heute ist nun wieder alles grau in grau. Aber um aus dem Winterblues zu kommen, habe ich uns heute eine leckere Hühnersuppe mit Buchstabennudeln gekocht. Eine Hühnersuppe soll ja bekanntlich auch das Immunsystem stärken und gute Laune machen. Für einen großen Topf Suppe benötigt Ihr folgende Zutaten:

  • 1 Suppenhuhn
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 x Suppengrün
  • 1 x Hühnerfonds
  • 4 EL Gemüsebrühe (pulverisiert)
  • 250 g Buchstabennudeln
  • Pfeffer und Salz nach Geschmack

Das Suppenhuhn habe ich schon gestern Abend in einen großen Topf mit Wasser und 4 EL Gemüsebrühe und 1/2 Zwiebel gekocht. Ich habe das Huhn ca. 11/2 Stunden gekocht bis es richtig schön weich ist. Heute habe ich das Huhn und die Zwiebel aus der Brühe geholt und die Knochen und Haut entfernt. Das Hühnerfleisch habe ich zerkleinert. Währenddessen habe ich die Brühe zum Kochen gebracht und das Suppengemüse zerkleinert. Zur Brühe habe ich noch ein Glas Hühnerfonds dazugegeben und auch mit zum Kochen gebracht. Dann habe ich das zerkleinerte Gemüse und das Fleisch zur Brühe gegeben. Diese habe ich ca. 15 Minuten köcheln lassen bis das Gemüse weich war. Ich habe die kochende Brühe mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und die Buchstabennudeln dazugegeben. Jetzt die Suppe 7 Minuten kochen lassen und fertig ist das Essen.

So nun wollen wir hoffen, dass die Hühnersuppe unser Immunsystem stärkt und wir gesund bleiben. Geschmeckt hat sie auf jeden Fall. Was ist Euer Geheimrezept für die Stärkung des Immunsystems und um von der Grippe verschont zu bleiben?

Ich wünsche Euch ein gesundes und erholsames Wochenende.

Liebe Grüße, Eure Elly

Lecker Schmecker – Schlemmertoast

Hallo zusammen,

ich habe die richtige Idee für Euch, wenn Ihr mal Lust auf was Deftiges habt, aber keine Lust zu kochen – Lecker, Schmecker – Schlemmertoast! Der überbackene Toast schmeckt richtig lecker und ist schneller gemacht, als man einen Lieferservice bestellt hat. Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • Vollkorntoastscheiben
  • Butter
  • Tomatenmark
  • Wurst (eurer Wahl)
  • Schinken
  • Käse (eurer Wahl)

Zuerst muss der Ofen auf 180 Grad vorgeheizt werden. Währenddessen die Toastscheiben toasten. Die Scheiben auf ein Backblech mit Backpapier legen und mit Butter bestreichen. Dann den Toast mit etwas Tomatenmark bestreichen und mit der Wurst, den Schinken und zum Schluss mit Käse belegen. Dann das ganze für ca. 5 Minuten in den Backofen schieben bis der Käse verlaufen ist. Fertig ist der Schlemmertoast. Zubereitungszeit ca. 10 Minuten!

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend und einen guten Start in die Woche!

Liebe Grüße,

Eure Elly

Basteln mit Kindern – Schrumpffolie

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe Ihr hattet ein schönes und erholsames Wochenende. Wir hatten definitiv ein schönes Wochenende – unsere Mädels, genauer gesagt unsere Nichten waren dieses Wochenende zu Besuch. Diese Wochenenden sind immer besonders schön, weil richtig Leben in die Bude kommt mit viel Action. Unter anderen waren wir im Trampolinpark und haben uns ein Reiterhof angeschaut. Aber wie soll es auch anders sein, wird natürlich bei uns gebastelt. Ich habe mich vorher im Internet belesen, was man denn so schönes machen könnte. Dabei bin ich auf die Schrumpffolie gestoßen. Gesehen und ganz schnell auf Amazon bestellt. Die Mädchen waren begeistert und haben allerhand schöne Schlüsselanhänger und Armbänder daraus gebastelt. Ich selbst habe mich schon auf Ostern vorbereitet und ein paar Anhänger gebastelt. Falls Ihr Schrumpffolie noch nicht kennt, erkläre ich Euch kurz wie es funktioniert. Ihr benötigt folgende Sachen:

  • Schrumpffolie
  • Wasserfeste Filzstifte
  • Locher
  • Eventuell Vorlagen, wenn man selbst nicht ganz so gut zeichnen kann – ich habe meine Vorlagen zum Teil aus dem Internet (über Google: Malen mit Kindern)
  • Backblech mit Alufolie
  • Backofen

Zuerst müsst Ihr auf die Folie (auf der rauen Seite) Euer gewünschtes Motiv mit den wasserfesten Stiften zeichnen. Dann das Motiv ausschneiden und wenn Ihr daraus einen Anhänger machen wollt, jetzt schon das Loch rein stanzen. Nun muss der Backofen auf 175 Grad vorgeheizt werden. Zwischenzeitlich könnt Ihr schon das Backblech mit Alufolie auslegen und die Motive mit der rauen Seite nach oben auf das Blech legen. Jetzt kommt das Blech für ca. 2 – 3 Minuten in den Ofen. Nun fängt die Folie an zu schrumpfen. Je nach dem was Ihr für Folie benutzt, wird der Anhänger 40 – 50 % kleiner. Wenn sich die Anhänger nicht mehr verkleinern, könnt Ihr sie aus dem Ofen nehmen. Eventuell gleich eine schwere Schüssel oder Topf darauf stellen, damit sie geglättet werden. Und schon sind kleine selbstgemachte Plastikanhänger fertig.

Nun einfach noch Schlüsselringe oder ein Band durch die gestanzten Löcher befestigen. Bei meinen Osteranhängern habe ich einen Nylonfaden durchgefädelt.

Die Anhänger kann man für den Osterstrauch oder als Geschenkanhänger benutzen. Wie findet Ihr die Idee mit der Schrumpffolie? Den beiden Mädels (9 und 11 Jahre) hat es richtig gut gefallen und die beiden waren kaum zu bremsen. Erst als die Folie aufgebraucht war, haben sie aufgehört Anhänger zu produzieren.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend!

Liebe Grüße, Eure Elly

Frühstücksliebe – Panecakes

Hallo Ihr Lieben,wir haben heute zum Frühstück richtig geschlemmt. Ich habe uns seit langer Zeit mal wieder Panecakes zubereitet. Ich weiß garnicht, warum ich das so lange nicht mehr gemacht habe. Vielleicht geht es Euch ja ähnlich und ihr bereitet Euch demnächst auch mal wieder welche zu. Das ist ein richtiges Wochenendfrühstück, weil man ja in der Woche früh meist nicht so viel Zeit hat. Man benötigt für 2 – 3 Personen folgende Zutaten:

  • 50 g Butter
  • 300 g Milch
  • 2 Eier
  • 30 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Priese Salz
  • frische Beeren
  • Agavendicksaft und Rübensirup

Zuerst muss die Butter geschmolzen werden und dann mit der Milch, Eier, Zucker, Mehl, Backpulver und Salz zu einen glatten Teig verrührt werden. Ich habe hierfür meinen Thermomix benutzt. Aber man kann das natürlich auch ganz einfach ohne machen. Nun etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und den fertigen Teig mit einer Kelle in die Pfanne geben. Der Panecake muss für ca. 2 Minuten gebraten werden. Wenn der Teig kleine Blasen schlägt sollte man diesen Wenden.Bei mir sehen die letzten Panecakes am schönsten aus. Übung macht halt den Meister ….. ich muss die Panecakes wohl doch wieder öfter machen. Wenn die Panecakes von beiden Seiten schön goldbraun sind, sind sie fertig und man kann diese servieren. Ich habe die fertigen Panecakes mit frischen Beeren und mit Agavendicksaft und Rübensirup schön angerichtet. Mir ist das Anrichten der Speisen sehr wichtig, weil das Auge ja schließlich mit isst. Ich kann Euch nur sagen, so kann das Wochenende richtig gut starten.Liebe Grüße,Eure Elly

DIY – Blumen 🌷 – ein bisschen Frühling im Haus

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mich letztens richtig geärgert, ich habe mir eigentlich schöne Tulpen gekauft und wollte damit ein bisschen Frühlingsstimmung verbreiten. Leider sind diese nicht richtig aufgeblüht und gleich verwelkt. Da kommt natürlich keine Frühlingsstimmung auf. Da habe ich mir gedacht, warum bastele ich mir nicht selber ein paar Blumen die nicht welken können. Ich habe auf Pinterest diesbezüglich etwas recherchiert und den Blog http://www.schoenesleben.net entdeckt. Dort wurden wunderschöne Blumen aus Papier und Draht gebastelt. Alles relativ einfach und schnell…. schon war mein Interesse geweckt. Man benötigt für die schöne Bastelei folgende Sachen:

  • farbiges Papier
  • Draht
  • Schere
  • Klebepistole

Man muss aus dem Papier ein Kreis ausschneiden. Dieser muss nicht unbedingt gleichmäßig sein. Der Kreis muss spiralförmig eingeschnitten werden. Die Spirale muss von außen nach innen aufgerollt werden.

Nun muss die Blume mit der Heißklebepistole fixiert werden und der Draht muss ebenfalls an der Blüte mit der Klebepistole befestigt werden.

Fertig sind die Blümchen. Als kleiner Tipp die Blumen kann man auch wunderbar verschenken. Meine Schwiegermutter hatte Geburtstag und hat sich wirklich sehr über die Blumen gefreut. Das hat mich sehr glücklich gemacht, weil Sie die beste Floristin ist, die ich kenne. Und da ist es nicht so einfach die richtigen Blumen zu finden. Also habe ich wohl alles richtig gemacht 🙂

Ich habe mich für meine Blumen für die Farben rosa, lila und grau entschieden. Aber bei der Farbwahl sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ich kann mir auch gut Papier mit einen Muster vorstellen.

Wie findet Ihr meine Blumen?

Ich wünsche Euch ein wundervolles und kreatives Wochenende.

Liebe Grüße, Eure Elly

Geschenke mit Liebe verpackt 💕 – Geburtstagsgeschenk

Hallo Ihr Lieben,

meine liebe Schwiegermutter hat heute ihren 66. Geburtstag. Ein kleines Vögelchen hat mir zu gezwitschert, dass Sie sich ein Shopping – Gutschein wünscht. Diesen hat sie auch von uns bekommen. Aber wie immer geht es hier mir natürlich mal wieder um die Verpackung. Den Gutschein selbst habe ich mit einen wunderschönen weißen Geschenkpapier mit einen goldenen graphischen Muster verpackt. Dazu gab es eine rosa Schleife, die ich mit einen weißen Keramik- Schmetterling geschmückt habe. Das kleine Päckchen kam dann in eine graue Geschenktüte. Diese habe ich mit einen personalisierten Schlüsselanhänger, rosa Schleifenband und einen rosa Schmetterling verziert. Mir gefällt besonders die Farbkombinationen rosa und grau.

Das Papier, die Tüte und das Schleifenband habe ich bei Depot und die Schmetterlinge bei Nanunana gekauft.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend!

Liebe Grüße, Eure Elly

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑