Glücksbringer für das neue Jahr 2023 und Mitbringsel zu Silvester

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

wie jedes Jahr, habe ich auch dieses Mal wieder für meine Lieben Glücksbringer für das neue Jahr und Mitbringsel für Silvester gebastelt. Wer meinen Blog verfolgt, der weiß dass ich dieses Jahr das tolle Bastelmaterial Raysin für mich entdeckt habe und total begeistert bin vom Raysin gießen. Man braucht einfach nur ein paar schöne Silikonformen und mischt sich die Gießflüssigkeit mit dem Pulver Raysin und Wasser zusammen. Ich mische laut Packungsbeilage 3:1. Für Silvester habe ich mir passende Silikonformen in Schweineform und Kleeblättern besorgt.

Neben der Bastelliebe zum Raysin, habe ich dieses Jahr auch ein Leidenschaft zum Stempeln entwickelt. Auch das habe ich bei meinen Glücksbringern mit eingebracht. Ich habe die kleinen Kleeblätter nach dem sie richtig ausgetrocknet waren, bestempelt.

Dann habe ich die kleinen Kleeblätter an das süße Schwein mit einen schönen glitzernden Silberband gebunden.

Dazu habe ich an das Schweinchen noch Silber eingefärbtes Schleierkraut gesteckt.

Wer für so viel Bastellei keine Geduld oder auch keine Nerven hat, aber trotzdem ein kleines Mitbringsel für seine Lieben zusammenstellen will, der braucht zum Beispiel auch einfach nur eine kleine Flasche Sekt, einen Glückskeks und vielleicht noch einen hübschen Anhänger. Ich habe einfach in die Glückskeks – Verpackung ein Loch rein gemacht und zusammen mit dem Anhänger auf eine Juteschnur gefädelt und diese dann um die Flasche Sekt gebunden.

Vielleicht noch ein Glückskleetopf dazu und fertig ist ein schönes Mitbringsel oder Gastgeschenk zu Silvester.

Ich hoffe ich konnte Euch mit meinen letzten Beitrag in diesem Jahr noch etwas inspirieren für ein bisschen Kreativität. Jetzt wünsche ich Euch einen guten Rutsch ins Jahr 2023 und ein gesundes, erfolgreiches neues Jahr.

Eure Elly

Tischdeko zu Weihnachten mit DIY aus Raysin

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

ich wünsche Euch ein frohes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben.

Gestern habe ich es nicht mehr geschafft Euch meine Tischdeko für den Heiligen Abend zu zeigen. Aber das wird jetzt nachgeholt. Ich habe auch dieses Jahr meinen Tisch in Grün und Weiß dekoriert. Aber diesmal ist auch noch etwas Gold hinzugekommen.

Als Grundlage für den Tisch habe ich eine grüne Tischdecke mit leicht goldenen Ornamenten von Tchibo genommen.

Darauf habe ich einen richtig goldenen Glitzerläufer und mein Lieblingsbrett gelegt.

Den Tischläufer habe ich dann noch ein bisschen gekürzt (Dekostoff). Der Vorteil von einer Tischdeko auf dem Brett ist, dass man wenn es gemütlich wird und der Spieleabend beginnt, die Tischdeko ohne viel Mühe vom Tisch nehmen kann.

Wer meinen Blog verfolgt, hat bestimmt diese schönen Kerzenständer in Form von Weihnachtskugeln schon entdeckt, die ich vor ein paar Wochen mit Raysin selbst gemacht habe. Heute kommen Sie bei meiner Tischdeko zum Einsatz. Ich habe sie noch mit kleinen goldenen Weihnachtskugeln dekoriert.

Dann habe ich die Kerzenständer gemeinsam mit einer Lichtweihnachtskugel von Räder auf meinen Brett arrangiert.

Dann habe ich Äste von meiner Thuja und ein bisschen Grün von einen Mistelzweig um die drei Objekte gelegt.

Dazu habe ich noch ein paar Papierornamente (von H&M Home) und ein paar goldenen Weihnachtskugeln dekoriert.

Nun habe ich den Tisch weiter eingedeckt mit meinen Lieblingsgeschirr Nordic Sand von Broste Copenhagen.

Dazu habe ich grüne Stoffservietten kombiniert. Ich finde Stoffservietten verleihen einen Tisch immer etwas edles und besonderes. Ich habe auf Instagram entdeckt, wie man die Servietten in Form einer Schleife legt und musste das gleich ausprobieren.

Zu den Servietten habe ich goldene Serviettenringe (Tchibo) und goldenes Besteck (auch von Tchibo) gelegt.

Als kleines Gastgeschenk habe ich noch einen kleinen Schneemann (auch aus Raysin und selbstgemacht) gelegt.

Und fertig ist meine weihnachtliche Tischdeko.

Ich wünsche Euch erholsame Feiertage!

Eure Elly

Tischdeko zu Weihnachten mit DIY aus Raysin

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

ich wünsche Euch ein frohes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben.

Gestern habe ich es nicht mehr geschafft Euch meine Tischdeko für den Heiligen Abend zu zeigen. Aber das wird jetzt nachgeholt. Ich habe auch dieses Jahr meinen Tisch in Grün und Weiß dekoriert. Aber diesmal ist auch noch etwas Gold hinzugekommen.

Als Grundlage für den Tisch habe ich eine grüne Tischdecke mit leicht goldenen Ornamenten von Tchibo genommen.

Darauf habe ich einen richtig goldenen Glitzerläufer und mein Lieblingsbrett gelegt.

Den Tischläufer habe ich dann noch ein bisschen gekürzt (Dekostoff). Der Vorteil von einer Tischdeko auf dem Brett ist, dass man wenn es gemütlich wird und der Spieleabend beginnt, die Tischdeko ohne viel Mühe vom Tisch nehmen kann.

Wer meinen Blog verfolgt, hat bestimmt diese schönen Kerzenständer in Form von Weihnachtskugeln schon entdeckt, die ich vor ein paar Wochen mit Raysin selbst gemacht habe. Heute kommen Sie bei meiner Tischdeko zum Einsatz. Ich habe sie noch mit kleinen goldenen Weihnachtskugeln dekoriert.

Dann habe ich die Kerzenständer gemeinsam mit einer Lichtweihnachtskugel von Räder auf meinen Brett arrangiert.

Dann habe ich Äste von meiner Thuja und ein bisschen Grün von einen Mistelzweig um die drei Objekte gelegt.

Dazu habe ich noch ein paar Papierornamente (von H&M Home) und ein paar goldenen Weihnachtskugeln dekoriert.

Nun habe ich den Tisch weiter eingedeckt mit meinen Lieblingsgeschirr Nordic Sand von Broste Copenhagen.

Dazu habe ich grüne Stoffservietten kombiniert. Ich finde Stoffservietten verleihen einen Tisch immer etwas edles und besonderes. Ich habe auf Instagram entdeckt, wie man die Servietten in Form einer Schleife legt und musste das gleich ausprobieren.

Zu den Servietten habe ich goldene Serviettenringe (Tchibo) und goldenes Besteck (auch von Tchibo) gelegt.

Als kleines Gastgeschenk habe ich noch einen kleinen Schneemann (auch aus Raysin und selbstgemacht) gelegt.

Und fertig ist meine weihnachtliche Tischdeko.

Ich wünsche Euch erholsame Feiertage!

Eure Elly

Weihnachtliches Raysin gießen

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

gestern Abend habe mich wieder mit meinen Mädels zum weihnachtlichen Basteln getroffen.

Wir haben uns entschieden ein paar schöne Sachen für Weihnachten mit Raysin zu machen. Ein bisschen was findet Ihr zum Thema Raysin schon bei mir auf den Blog. Man benötigt dafür eigentlich nur ein paar schöne Silikonformen, Speiseöl, Raysin, und Wasser.

Als erstes ölt man die Silikonformen mit etwas Speiseöl ein. Das erleichtert das spätere Herauslösen der Anhänger aus der Form. Dann mischt man Raysin in einen Mischverhältnis 3:1 mit Wasser. Dann muss man die Gießmasse relativ schnell glatt rühren. Am Besten mit einen Schneebesen. Danach füllt man die Silikonformen mit der Masse. Dann braucht man etwas Geduld bis die Masse fest wird und dann kann man sie aus den Formen lösen und schon sind die Anhänger fertig. Die Wartezeit hängt von der Größe der Silikonform ab. Es kann von 20 Minuten bis zu zwei Stunden dauern. Nach dem Auslesen müssen die Anhänger noch 1 – 2 Tage an der Luft trocknen.

Wir hatten dann noch die Idee ein paar Anhänger zu bestempeln. Das bringt nochmal einen schönen Effekt. Wir haben das relativ schnell nach dem Herauslösen aus der Form gemacht. Das würde ich aber nicht empfehlen, wartet bis die Anhänger richtig ausgetrocknet sind. Ansonsten verwässert sich der Stempeldruck etwas.

Weil wir zu ungeduldig waren und gleich gestempelt haben wirkt der eigentlich schwarze Druck bläulich. Also unbedingt abwarten. Das mache ich bei den nächsten Anhängern auch so.

Die meisten meiner Silikonformen habe ich bei Amazon gekauft. Aber zwei ganz besondere habe ich bei den AllesfürSelbermacher erworben. Alles für Selbermacher findet Ihr auch auf Instagram.

Diese tolle Weihnachtskugel als Kerzenständer für Stabkerzen und Teelichter sowie die kleinen Schneemänner.

Zugegeben sind die aufwendigeren Silikonformen etwas teurer, aber man kann so schöne Sachen daraus zaubern. Einmal für sich selbst und natürlich auch als Geschenk zu Weihnachten.

Die weißen Weihnachtskugeln kommen bei mir definitiv zu Weihnachten als Tischdeko zum Einsatz.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Eure Elly

Raysin – Liebe zu Ostern

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ein für mich neues Bastelmaterial entdeckt und zwar Raysin. Ich glaube das ist eine Mischung aus Gips und Beton. Man kann damit tolle Sachen machen.

Als erstes braucht man natürlich das Raysin 200 und Silikonformen nach Geschmack. Dann streicht man die Formen mit Öl ein. Das Raysinpulver dann nach Packungsbeilage mit Wasser anmischen.

Wenn man eine schöne Marmorierung haben möchte, kann man ein paar Farbtropfen hinzufügen und diese grob in die Flüssigkeit einrühren.

Danach gießt man die Flüssigkeit und die Form und nach ca. 30 – 45 Minuten kann man das fertige Produkt aus der Form holen. Dieses sollte dann noch 12 Stunden durchtrocknen.

Jetzt für Ostern habe ich mich neben Kerzenständern, Teelichtern, Schalen für Eierschalen und Hasen entschieden.

Ich habe mich jetzt erstmal mit einen Vorrat an Raysin 200 eingedeckt. Ich finde die fertigen Formen kann man auch wunderbar verschenken und auch wunderschön damit dekorieren.

Vielleicht wollt Ihr Raysin auch mal ausprobieren.

Ich wünsche Euch ein schönes Osterfest und erholsame Feiertage. Bleibt gesund!

Liebe Grüße,

Eure Elly

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑