Baumstamm – Adventsgesteck für den Garten

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

nun ist es soweit der erste Advent steht vor der Tür. Und heute komme ich endlich dazu Euch mein Adventsgesteck für den Garten zu zeigen. Es ist eigentlich schon eine Weile fertig, aber aufgrund der dunklen und grauen Jahreszeit habe ich es nicht eher geschafft Fotos im Hellen zu machen. Aber vielleicht ist es ja trotzdem auch für Euch eine Idee, vielleicht auch für nächstes Jahr.

Im Garten mag ich die Deko gerne rustikaler und auch mit Naturmaterialien. Ich hatte die Idee das Gesteck aus unterschiedlich hohen Baumstämmen zu machen. Mein lieber Schwiegervater hat sich dann für mich an die Säge gestellt und die Stämme nach meinen Höhen zurecht gesägt. Die vier Stämme haben eine Höhe von je 20 cm, 16cm, 12cm und 8 cm. Dann hat mir mein Schwiegervater mit den Forstnerbohrer Vertiefungen in die Stämme reingebohrt. In die Vertiefung passt dann ganz genau ein Teelicht.

Ich habe dann die vier Stämme zusammengebunden und auf eine große Baumscheiben mit Heißkleber befestigt. Dann habe ich vier kleine Baumscheiben genommen und in diese mit meinen Dremel Löcher in der Form der Zahlen eins bis vier gebohrt.

Nun habe ich die Baumscheiben, sowie schon meine Anhänger (siehe Blog) bestickt.

Die bestickten Baumscheiben habe ich dann an den Stämmen befestigt. Damit das Gesteck nicht so nackig aussieht, habe ich unterschiedliche Zapfen dekorativ mit der Heißklebepistole auf der großen Baumscheiben befestigt.

Als kleinen Hingucker habe ich noch eine bestickte Baumscheiben mit Herz ebenfalls mit der Heißklebepistole auf der großen Baumscheiben befestigt. Zum Schluss habe ich etwas Tannengrün an die Stämme gesteckt und fertig ist mein Gesteck.

Ich freue mich schon darauf morgen die erste Kerze anzuzünden.

Ich wünsche Euch ein schönes erstes Adventswochenende.

Liebe Grüße, Eure Elly

Adventskranz- Liebe …. in Naturtönen mit getrockneten Pfeffer und selbst gebastelten Sternen aus Holzspan

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

es dauert nicht lange und der erste Advent steht vor der Tür. In der Vorweihnachtszeit geht mein Bastler- und Dekoherz besonders auf. Und gestern war es dann soweit, ich habe meinen Adventskranz fertig gestellt. Dieses Jahr mal wieder ganz anders. Ich habe meinen Kranz in Naturtönen gestaltet mit vielen Materialien aus der Natur.

Ich habe das Glück, das meine liebe Schwiegermutter gelernte Floristin ist. Sie hat mir den Kranz – Rohling genau nach meinen Vorstellungen gebunden. Sie hat Tanne, Thuja und Eukalyptus aus meinen Garten verwendet.

Ich war sofort begeistert, als ich den fertig gebundenen Kranz gesehen habe. Ich war mir anfangs nicht sicher, ob ich Stabkerzen oder Stumpenkerzen für meinen Kranz nehme. Ich habe mich dann für die Stumpenkerzen entschieden, weil die Stabkerzen doch etwas verloren auf dem Kranz ausgesehen haben. Die Kerzen habe ich in einen schönen Naturtton bei Depot gekauft.

Nachdem ich die Kerzen positioniert habe, habe ich getrockneten weißen Pfeffer in den Kranz eingearbeitet. Diesen habe ich im Internet bei Blumigo bestellt. Dann habe ich kleine Zapfen (ich glaube von der Thuja) und getrocknete Gräser mit in den Kranz gesteckt. Als nächstes habe ich meine selbst gebastelten Sterne aus Holzspan auf dem Kranz dekoriert und mit der Klebepistole befestigt.

Ein paar Tage zuvor habe ich die Sterne gebastelt.

Dafür habe ich folgende Materialien benötigt:

  • Holzspan (bestellt über Amazon)
  • Schere
  • Juteband
  • Holzleim

Ich habe mir eine Vorlage gemacht.

Die Vorlage habe ich als Schablone verwendet. Pro Stern braucht man 7 Stück vom Holzspan nach der Vorlage. Jede einzelne davon habe ich gebogen (siehe auf dem Bild oben) und mit Holzleim fixiert. Dann habe ich sieben Stück mit dem Holzleim aneinander geklebt und auch ein Stück Schnur mit Holzkleber befestigt. Hierfür braucht man etwas Geduld, weil es etwas fummelig ist. Und man sollte die Sterne eine Weile trocknen lassen bevor man sie verwendet.

Man kann die Sterne auch als Anhänger benutzen.

Für mein Adventskranz habe ich drei Sterne aus Holzspan verwendet.

Dann habe ich dazu noch ein paar kleine Weihnachtskugeln (von Depot) und Holzscheiben dekoriert. Und fertig ist mein Adventskranz.

Ich freue mich schon darauf, die erste Kerze anzuzünden.

Bei mir wird es von Tag zu Tag weihnachtlicher. Ich habe auch schon ein paar andere Ecken dekoriert.

Auch im Garten ist schon ein Hauch von Weihnachten eingezogen.

Vielleicht konnte ich Euch ja ein bisschen inspirieren. Ich wünsche Euch eine schöne restliche Woche und lasst Euch von der Weihnachtsdekoration nicht stressen. Das wichtigste ist, dass es Spaß macht. Da ist es auch nicht schlimm, wenn nicht alles zum ersten Advent fertig ist.

Ich wünsche Euch eine schönen Abend.

Eure Elly

Vorfreude mit Liebe verpacken – Plätzchen für die Lieben

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich eine schnelle Idee für Euch die von Herzen kommt. Wir haben am Freitag die ersten Plätzchen gebacken um in dieser grauen Jahreszeit und der momentanen Situation etwas Vorfreude zu verschenken. In erster Linie kommt es natürlich auf die leckeren Plätzchen an, aber ich finde eine hübsche Verpackung bringt gleich noch mehr Freude mit sich. Deshalb möchte ich mit Euch meine Verpackungsidee teilen.

Ich habe mich dieses Jahr dafür entschieden, die Plätzchen einfach in runden Spanschachteln zu verpacken. Die bekommt man schon relativ preiswert beim Bastelbedarf oder auch bei Amazon. Ich finde diese einfachen Dosen machen richtig was her und man kann sie toll gestalten. Ich habe die Dosen mit Butterbrotpapier ausgelegt und diese dann mit Plätzchen gefüllt.

Ich habe mich entschieden die Schachtel einfach naturbelassen zu nutzen, weil ich ein Fan vom natürlichen Look bin. Aber ich denke man kann sie auch wunderbar bestempeln und bemalen.

Ich habe die Dosen mit einer einfachen rot weißen Schnur umbunden und mit meinen selbstbestickten Knopf – Baumscheiben verschönert. Noch ein schönes Schild dran und fertig ist die Verpackung.

Die Anleitung für die Baumscheiben findet Ihr auch auf meinen Blog. Ich habe gestern die Plätzchen an unsere Lieben verteilt und sie haben sich sehr gefreut . Vielleicht habt Ihr ja nun auch Lust bekommen Euren Lieblingsmenschen eine kleine Freude zu machen.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.

Eure Elly

Basteln für die Weihnachtszeit – bestickte Baumscheiben

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

für mich fängt jetzt die schönste Bastelzeit an. Wenn es jetzt draußen früher dunkel wird, ziehe ich mich zurück und fange an für die Weihnachtszeit zu basteln. Wer meinen Blog und mein Instagramprofil verfolgt, der weiß dass ich jedes Jahr Weihnachtsschmuck und Geschenkanhänger selbst bastele. Ich finde das gibt dem Geschenk eine besondere persönliche Note, wenn da was selbst gebasteltes mit dran hängt. Dazu kommt, dass ich beim Basteln den Kopf frei bekomme und mich schon auf die Weihnachtszeit einstimme.

Dieses Wochenende habe ich angefangen Baumscheiben zu besticken. Dafür benötigt Ihr:

  • Baumscheiben (selbst gesägt oder gekauft)
  • Schnur bzw. Sternzwirn oder einen dünnen Faden
  • Bohrmaschine bzw. Multifunktionswerkzeug z.B. Dremel
  • Stift
  • Nadel

Mein lieber Schwiegervater war für mich wieder fleißig und hat Baumscheiben gesägt. Ich habe mir auf die Baumscheiben ein Symbol wie zum Beispiel Herz und Schneeflocke gemalt und mir die Bohrlöcher markiert. Dann habe ich mit meinen Dremel, meinen neuen Lieblingswerkzeug, die angezeichneten Löcher in die Baumscheiben gebohrt. Nach den Bohrungen habe ich mit Nadel und Faden die Symbole gestickt. Bei der dickeren Schnur war es etwas schwieriger den Faden durch die Löcher zu bekommen. Da braucht man etwas Geduld. Bei den dünneren Nähgarn bin ich mehrfach mit den Faden durch die Löcher gegangen (10 mal). Aber das hängt natürlich auch von der Größe der Löcher ab.

Ich werde die nächsten Tage auf jeden Fall noch weitere bestickte Baumscheiben produzieren.

Letztes Jahr habe ich in der Vorweihnachtszeit auch mit Baumscheiben gebastelt. Da habe ich die Scheiben bemalt, bestempelt und beklebt. Wenn Euch das interessiert, dann stöbert doch auf meinen Blog.

Ich habe noch einige Ideen zur Weihnachtszeit im Kopf, die ich in den nächsten Wochen umsetzen möchte. Ich freue mich schon darauf, diese Euch vorzustellen.

Ich wünsche Euch noch einen erholsamen Sonntag Nachmittag.

Liebe Grüße, Eure Elly

Kranzliebe – Herbstkränze aus Baumscheiben

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

diese Woche war ich mal wieder im Bastelmodus. Mein Schwiegervater war so lieb und hat zwei verschiedene Sorten Baumscheiben für mich gesägt.

Ich hatte die Idee aus den Baumscheiben zwei Kränze als Deko für den Herbst zu basteln. Inspiration hierfür habe ich bei Pinterest gefunden. Man benötigt für die Kränze folgendes Material:

  • Baumscheiben
  • Runde Form z.B. einen Teller oder eine Schüssel
  • Heißklebepistole
  • Dekomaterial z.B. Zapfen und Trockenblumen

Als erstes habe ich die Baumscheiben um den Teller gelegt damit ich eine runde Form für den Kranz habe. Danach habe ich den Teller bei Seite gestellt. Nun habe ich eine zweite Reihe Baumscheiben überlappend auf immer zwei untere Baumscheiben mit der Heißklebepistole fest geklebt. Das gleiche habe ich mit einer dritten Reihe von Baumscheiben gemacht.

Danach habe ich ein bisschen Deko seitlich am Kranz ebenfalls mit der Heißklebepistole befestigt. Ich habe Lärchenzapfen, Trockenblumen und die Fruchtstände (getrocknet) vom Eukalyptus dafür benutzt.

Am nächsten Tag habe ich das gleich Spiel mit kleineren Baumscheiben gemacht.

Weil die kleinen Baumscheiben so eine schöne Maserung haben, braucht es meiner Meinung nach nicht viel Dekoration. Mein Mann hat mich dann noch auf die Idee gebracht, dass man ja was in die Mitte hängen könnte. Da fiel mir gleich der schöne Schriftzug „Herbst“ aus Holz ein, den ich mir letztens bei Depot mitgenommen habe.

Also habe ich diesen mit Juteschnur am Kranz befestigt.

Besonders gut gefallen mir beide Kränze in Kombination.

Ich freue mich schon darauf die beiden Kränze für die Weihnachtszeit um zu dekorieren.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend!

Liebe Grüße, Eure Elly

Weihnachtsgeschenke mit Liebe verpacken

Hallo Ihr Lieben,

habt Ihr Eure Weihnachtsgeschenke schon alle zusammen? Ich ja, zum Glück gibt es die Möglichkeit online zu bestellen …. in den Geschäften ist ja die Hölle los.

Am Mittwochabend habe ich dann auch den größten Teil unserer Geschenke verpackt. Für viele ist es ja ein Graus, aber ich liebe es Geschenke zu verpacken. Dieses Jahr habe ich größtenteils einfaches Packpapier verwendet. Ich finde es so schön, weil man es toll selbst gestalten kann und es sich zu jeder Geschenkdekoration anpasst.

Einen Teil des Papiers habe ich einfach mit weihnachtlichen Motiven bestempelt.

Da gibt es tolle Stempelsets im Bastel- oder Schreibwarenladen.

Zusätzlich habe die Geschenke mit meinen selbstgebastelten Holzscheiben (siehe Blog) einer getrockneten Orangenscheibe und einer Weihnachtskugel dekoriert. Als Band habe eineinfachen Strick verwendet, damit das Band nicht von der Verpackung ablenkt.

Bei meiner zweiten Verpackungsvariante habe ich das Packpapier mit einen weißen Edding bemalt.

Auch diese Variante ist sehr einfach, aber dafür effektvoll. Diese Geschenke habe ich wieder mit einer Holzscheiben, einer getrockneten Orangenscheibe und einer Weihnachtskugel dekoriert.

Vielleicht ist das je auch eine Idee für Eure Geschenke.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße,

Eure Elly

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Schneemann aus Baumscheiben – Basteln mit Kindern zur Weihnachtszeit

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

heute Abend habe ich noch eine schnelle Bastelidee mit Kindern bzw. auch für Kinder – ein Schneemann aus Baumscheiben! Die Idee hierfür habe ich natürlich mal wieder von meinen Lieblingsportal Pinterest. Seid Ihr da auch soviel unterwegs?

Die Schneemänner kann man als Weihnachtsbaumanhänger oder auch als Anhänger für ein Geschenk nutzen. Man benötigt für einen Schneemann nur:

  • 2 Baumscheiben (am Besten eine kleinere und eine größere)
  • 2 ungefähr gleich lange Zweige für die Arme
  • Schleifenband für den Schal
  • Schnur für den Anhänger
  • Permanent Marker zum Bemalen
  • Eventuell Filzschneeflocke zur Deko
  • Heißklebepistole

Zuerst habe ich die beiden Baumscheiben mit der Heißklebepistole zusammengeklebt und dann die Zweige ebenfalls an der unteren Baumscheiben mit der Klebepistole angeklebt. Dann habe ich das Gesicht und die Knöpfe aufgemalt. Die Schleife habe ich einfach als Schal umgebunden. Zum Schluß habe ich noch die Schnur zur Schlaufe gebunden und an der Rückseite ebenfalls mit der Heißklebepistole befestigt.

Ich habe noch eine kleine Schneeflocke aus Filz (von KIK) auf den Bauch des Schneemanns geklebt.

Ich bin ganz verliebt in meine kleinen Schneemänner. Ich werde Sie als Geschenkanhänger für die Weihnachtsgeschenke für Kinder nutzen.

Ich habe die beiden Schneemänner in ca. 20 Minuten fertig gehabt. Es geht also sehr schnell und ist echt simpel.

Den Holzkugelkranz im Hintergrund findet Ihr übrigens auch auf meinen Blog und noch viele weitere Bastelideen für die Weihnachtszeit.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend und eine gute Nacht.

Eure Elly

Olivenholzschale immer anders – Weihnachtsgesteck mit Bienenwachskerzen

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Guten Abend Ihr Lieben,

so langsam wird es auch bei uns im Haus weihnachtlich. Wer meinen Blog verfolgt, der weiß dass ich eine große Olivenholzschale habe. Diese Schale dekoriere ich immer nach Saison und Jahreszeit. Besonders freue ich mich, wenn ich sie weihnachtlich dekorieren kann. Ich liebe die Advents- und Weihnachtszeit. Geht Euch das auch so? Man darf sich nur nicht stressen lassen …..

Dieses Jahr habe ich meine Schale sehr schlicht und natürlich dekoriert. Eigentlich hatte ich schon eine andere Idee für die Deko im Kopf, aber dann habe ich von meinen lieben Vater vier wunderschöne Bienenwachskerzen geschenkt bekommen und da war es um mich geschehen. Die Kerzen sind so schön und riechen so toll, dass ich es kaum erwarten kann sie anzuzünden. Weil die Kerzen an sich schon so schön sind, braucht man garnicht so viel Deko. Ich habe für mein Gesteck folgende Sachen benötigt.

  • Olivenholzschale
  • rundes Tablett
  • 4 Kerzenhalter
  • Klebepistole
  • Tanne
  • Sukkulente
  • Kleine Strohsterne
  • Walnüsse
  • Tannzapfen
  • Orangenscheiben, getrocknet
  • Dekogeweih
  • meine Holzscheiben (siehe Blogbeitrag)

Als erstes habe ich auf den Tablett die 4 Kerzenhalter (von Depot) mit der Klebepistole befestigt. Das Tablett habe ich dann mit wieder ablösbaren Patex auf der Schale fixiert.

Nun habe ich die Tanne zurecht geschnitten und um die Kerzen gesteckt. Die Sukkulente habe ich in die Mitte von den vier Kerzen gelegt.

Danach habe ich die Schale mit den restlichen Sachen dekoriert. Mir gefällt dieses Jahr der natürliche Look richtig gut.

Was sagt Ihr dazu?

Außerdem habe ich mir gestern noch einen Kranz für unser Fenster gebunden, den möchte ich Euch nicht vorenthalten.

Ich habe den Kranz nach dem selben Prinzip wie unseren Türkranz (siehe Blog) gebunden. Ich habe wieder Tanne, Konifere, Stacheldraht und Eukalyptus verwendet.

Danach habe ich die kleinen Zapfen mit Draht befestigt und die Sterne mit der Klebepistole fixiert.

Leider habe ich kein Bild bei Tageslicht, aber das reiche ich Euch noch nach.

Auch sonst ist es bei uns schon etwas weihnachtlich und winterlich geworden.

Am Mittwoch gehe ich zu einen Workshop bei Pflanzenkölle mit meinen Mädels, da werden wir Adventskränze basteln. Ich bin schon ganz gespannt. Dann habe ich auch noch eine tolle Idee für einen Weihnachtsstrauß. Ich hoffe ich schaffe es diese in den nächsten Tagen umzusetzen. Da werde ich Euch natürlich auf den laufenden halten.

So aber jetzt wünsche ich Euch einen wunderschönen und entspannten Abend.

Liebe Grüße,

Elly

DIY Weihnachtsschmuck aus Baumscheiben

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung)

Hallo Ihr Lieben,

aufgepasst bei mir wird jetzt hier schon etwas weihnachtlich. So langsam fange ich mit meiner Weihnachtsbastelei an. Wer meinen Blog verfolgt, der weiß das ich jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit anfange Weihnachtsschmuck und Geschenkanhänger selbst zu basteln. Ich finde durch selbstgebastelten Weihnachtsschmuck wird ein Geschenk gleich viel persönlicher und individueller.

Momentan stehe ich total auf Naturmaterialien, deshalb habe ich meinen Weihnachtsschmuck aus Baumscheiben gebastelt. Für mich hat mein lieber Schwiegervater die Scheiben aus unterschiedlichen Ästen gesägt und ich hoffe noch auf Nachschub 😉 Wer keine Säge hat , man kann die Baumscheiben auch kaufen. Obwohl ich diese ganz schön überteuert finde. Die Scheiben sind ca. 0,5 cm von der Stärke her und mein Schwiegervater hat mir oben noch ein kleines Loch hineingebohrt.

Zusätzlich zu den Baumscheiben habe ich folgende Materialien verwendet:

  • Stempelset Christmas von Folia
  • Bleistift
  • Weiße Wasserfarbe und Pinsel
  • Eddings
  • Holzschneeflocken von KIK und Alleskleber
  • Schere
  • Band

Ich habe die Baumscheiben unterschiedlich dekoriert. Zu einem habe ich sie bemalt. Dafür habe ich mein Motiv mit Bleistift vorgezeichnet und dann mit weißer Farbe und den Eddings ausgemalt.

Für die zweite Variante habe ich die Baumscheiben einfach mit Holzstreudeko von Kik mit Bastelkleber beklebt. In meinen Fall habe ich Holzschneeflocken verwendet. Diese Anhänger gefallen mir besonders gut, weil sie so schön schlicht sind.

Bei der dritten Variante habe ich die Baumscheiben mit den Stempelset von Folia bestempelt. Ich finde so wirken die Scheiben besonders edel.

Welche Variante gefällt Euch denn am Besten?

Und habe ich Euch auch schon Lust auf Weihnachten gemacht? Wenn Ihr noch weitere Bastelideen für Weihnachten sucht, dann durchstöbert doch mal meinen Blog. Hier findet Ihr Anleitungen für Perlensterne, Holzkugelschmuck, Weihnachtskugeln mit Reißzwecken und vieles mehr.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend und eine gute Nacht.

Eure Elly

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑