Halloween DIY – kleine Gespenster aus Fimo

Hallo Ihr Lieben,

habt Ihr noch Lust auf ein kleines schaurig – süßes Halloween DIY? Ich habe vor ein paar Tagen kleine niedliche Gespenster aus Fimo Effekt (unbezahlte Werbung wegen Markennennung) gebastelt. Diese schaurig süßen Anhänger möchte ich Euch kurz vor Halloween natürlich nicht vorenthalten.

Die Idee für die Geister habe ich mal wieder von meinem Lieblingsportal Pinterest. Die Idee hierzu hat http://www.handmadekultur.de auf Pinterest gepinnt. (Unbezahlte Werbung wegen Markennennung).

Ihr benötigt für die Umsetzung der Gespenster folgende Sachen:

  • Fimo Effekt in weiß (es geht natürlich auch jede andere Modelliermasse)
  • Pappe zum ausschneiden einer Vorlage
  • Schere
  • Messer oder ähnliches
  • Acrylrolle
  • Edding
  • Backofen

Ich habe mir eine Gespenstervorlage auf Pappe aufgemalt und ausgeschnitten. Dann habe ich das Fimo in der Hand weich geknetet und auf einer Unterlage mit der Acrylrolle ausgerollt. Nun habe ich mit der Pappvorlage einen Abdruck in die Modelliermasse gedrückt. Diesen Abdruck habe „herausgetrennt“ und noch etwas mit den Händen nachgeformt.

Da ich die Gespenster als Anhänger für meinen Strauch oder als kleine Geschenkanhänger nutzen möchte, habe ich oberhalb des Gespenstes ein Loch mit einen Zahnstocher in die Masse gebohrt. Dann habe ich den Backofen auf 110 Grad vorgeheizt und die Gespenster für 15 Minuten gebacken, damit die Modelliermasse fest wird.

Wenn die Masse abgekühlt ist, kann man ohne Probleme nach Lust und Laune lustige oder gruselige Gesichter mit einen Edding auf die kleinen Geister malen. Und schon sind die Gespenster los.

Ich wünsche Euch noch einen schaurig schönen Gruselabend und am Mittwoch ein schönes Halloween!

Eure Elly

Sonntagsgefühl mit Aprikosen – Mokka – Cookies

Hallo Ihr Lieben,

ich bin ja ein totaler Sonntagsfan – ich liebe dieses Sonntagsgefühl ohne Verpflichtungen und Terminstress! Einfach nur das machen was man möchte und genießen. Ich nehme mir zum Beispiel gerne Zeit in der Küche um ein schönes Essen zu zubereiten und seit neusten auch zu backen. Damit für uns heute, dass Sonntagsgefühl perfekt wird, habe ich uns Kekse gebacken. Diesmal Aprikosen – Mokka – Cookies. Das Rezept stammt aus der Cookidoo App von Thermomix (unbezahlte Werbung wegen Markennennung). Ihr benötigt für die Kekse folgende Zutaten:

  • 100 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 15 g Speisestärke
  • 65 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 10 g Milch
  • 1 Prise Salz
  • 100 g getrocknete Aprikosen, ohne Kerne
  • 2 TL lösliches Espressopulver
  • 2 TL lauwarme Milch

Zuerst habe ich den Backofen auf 180 Grad Umluft vorgeheizt. Dann habe ich den Teig aus dem Mehl, Backpulver, Speisestärke, Zucker, Butter, Milch (10 g) und der Prise Salz hergestellt. Dann habe ich die getrockneten Aprikosen klein gehackt und aus der Milch und den Espressopulver ein Paste hergestellt. Nun habe ich den Teig mit den Aprikosen und der Espressopaste ordentlich vermischt. Danach habe ich den Teig zu einer Rolle geformt und in Frischhaltefolie verpackt. Die Teigrolle muss für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank.

Nach der Kühlzeit habe ich die Rolle in ca. 1 cm dicke Plätzchen geschnitten und auf dem Backblech verteilt. Die Kekse müssen für ca. 15 Minuten im Ofen backen.

Und dann heißt es einfach genießen ….

Die Aprikosen – Mokka – Cookies passen natürlich perfekt zu einer schönen Tasse Kaffee. Ein Stück Torte oder Kuchen ist mir meist zu viel, da man ja Sonntags auch gut Mittag isst. Ich finde dafür ist so ein Cookie doch eine gute Alternative.

Das schöne ist, dass wir heute unser Sonntagsgefühl auch noch eine Stunde länger genießen können. Ich wünsche Euch noch einen zauberhaften Nachmittag und Abend.

Liebe Grüße, Eure Elly

Herbstgenuss – gefüllter Kürbis

Hallo zusammen,

heute habe ich mal wieder etwas experimentiert. Ich habe von meiner Mutter schöne Hokkaido Kürbisse aus ihren Garten geschenkt bekommen. Ich habe mich besonders darüber gefreut, weil sie so eine tolle kleine Größe haben. Bei Foodboom (unbezahlte Werbung wegen Markennennung) habe ich dann das Rezept für gefüllte Kürbisse entdeckt. Und was soll ich sagen – das Experiment ist gelungen. Deshalb möchte ich Euch das Rezept nicht vorenthalten und vielleicht habt Ihr auch Lust es nachzukochen. Ihr benötigt für zwei kleine Kürbisse (4 Personen) folgende Zutaten:

  • 2 kleine Hokkaido Kürbisse
  • Salz
  • 2 Knoblauchzehen
  • Sonnenblumenöl
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 2 Stangen Porree
  • 2 EL Tomatenmark
  • 6 EL Cremé fraiche
  • 100 ml Sahne
  • Pfeffer
  • Curry
  • geriebenen Käse (Gouda)

Zuerst habe ich den Backofen auf 150 Grad vorgeheizt (Umluft). Dann habe ich die beiden Kürbisse gewaschen und oben jeweils einen Deckel abgeschnittenes. Dann habe ich die Kürbisse mit einen Löffel ausgehüllt und die Kerne entsorgt. Das Fruchtfleisch habe ich in kleine Würfel geschnitten. Die Kürbisse habe ich innen mit etwas Salz eingerieben und dann mit dem Deckel für 15 Minuten im Ofen gebacken.

Zwischenzeitlich habe den Porree in Ringe geschnitten und gewaschen. Den Knoblauch habe ich ebenfalls geschält und in kleine Stücke geschnitten. Nun habe ich den Knoblauch in dem Öl in einer Pfanne glasig angedünstet. Dazu habe ich das Hackfleisch gegeben und angebraten. Dann habe ich die Kürbis – Stücke und den Porree zum Hackfleisch gegeben und mit angedünstet. Nach dem Dünsten habe ich die Pfanne von der heißen Platte genommen und das Tomatenmark, Cremé fraiche und die Sahne unter die Hackmasse gerührt. Dann habe ich die Masse ordentlich mit Pfeffer, Salz und Curry gewürzt.

Jetzt habe ich die Kürbisse aus dem Ofen geholt und mit der Hackmasse und dem geriebenen Käse abwechselnd gefüllt. Ich habe mit dem Käse oben abgeschlossen. Nun habe ich die gefüllten Kürbisse mit Deckel wieder für 30 Minuten in den Ofen geschoben. Nach dem Ende der Backzeit habe ich die Kürbisse noch für 5 Minuten im Ofen ziehen lassen. Danach habe ich den Kürbis serviert.

Meine bessere Hälfte war ja erst etwas skeptisch, aber dann hat auch ihm der gefüllte Kürbis sehr gut geschmeckt. Ich finde das Gericht passt auch hervorragend zu Halloween.

Und was gab es bei Euch heute schönes zum Mittagessen?Ich wünsche Euch noch einen schönen und gemütlichen Sonntag Nachmittag.

Liebe Grüße, Eure Elly

Backliebe am Sonntag – Eierlikörmuffins

Hallo Ihr Lieben,

am Sonntag nehme ich mir gerne die Zeit zum Backen. Ich backe mittlerweile richtig gerne, allerdings meist sehr simple und schnelle Sachen. So richtig zum Backen bin ich durch meinen Thermomix (Werbung wegen Markennennung) gekommen. Weil der macht das Backen wirklich einfach. Backt Ihr gerne?

Ich habe heute wirklich schnelle Eierlikörmuffins gebacken. Das Rezept habe ich wieder aus der Cookidoo App von Thermomix (unbezahlte Werbung). Man kann die Muffins aber auch ohne Thermomix zubereiten. Man benötigt folgende Zutaten:

  • 90 g Puderzucker
  • 3 Eier
  • 150 g Sonnenblumenöl
  • 150 g Eierlikör
  • 1/2 TL Natron
  • 150 g Weizenmehl

Zuerst habe den Backofen auf 180 Grad vorgeheizt. Dann habe ich mein Muffinblech mit Papierförmchen ausgelegt. Nun habe ich alle oben aufgeführten Zutaten zu einen Teig zusammen gemixt. Jetzt einfach den fertigen Teig in die Mulden gießen. Die Muffins müssen ca. 25 Minuten backen. Fertig sind die Muffins. Ich habe die Muffins noch mit etwas Puderzucker bestreut.

Ein kleiner Tipp, die Muffins schmecken lauwarm am Besten. Und weil es ja Eierlikörmuffins sind passt vielleicht auch zum Kaffee ein kleines Likörchen. Wir werden das gleich mal ausprobieren.

Ich wünsche Euch noch einen schönen und kuschligen Herbst. Heute zeigt sich ja das Wetter wieder von der besten Seite.

Liebe Grüße, Eure Elly

Jetzt wird´s gruselig – Süße Wollgeister für Halloween

Hallo Ihr Lieben,

wie schnell vergeht doch die Zeit, es dauert nicht mehr lange und wir haben Halloween. Seid Ihr Fans von Halloween oder versteckt Ihr Euch lieber am 31.10. und macht das Licht aus, damit niemand klopfen kommt und „Süßes, sonst gibt´s Saures“ ruft? Ich bin jetzt kein riesiger Halloween – Anhänger, aber ich freue mich über die kleinen Geister, Hexen und Teufel die vorbei kommen und es steht immer eine große Schüssel Süßigkeiten bereit.

Vielleicht macht Euch ja mein neues kleines DIY – Projekt Lust auf Halloween – es wird jetzt nicht wirklich gruselig, aber dafür gespenstig süß 😉

Ich habe kleine Wollgeister gebastelt. Die Idee hierfür habe ich natürlich mal wieder von Pinterest. Die Geister sind von http://www.handmadekultur.de (Werbung wegen Markennennung). Das schöne an den Geistern ist, das man nicht viel Bastelmaterial benötigt und das sie kinderleicht und schnell herzustellen sind.

Man benötigt nur weiße Wolle, eine Schere und einen schwarzen Stift.

Ich habe die Wolle ca. 40 x um meine Hand gewickelt. Die genaue Anleitung seht Ihr in meinen Bildern.

Man kann die Wollgeister auch super mit Kindern basteln.

Ich habe die Geister für meinen Strauch zum Anhängen gebastelt, aber man kann Sie auch an die Süßigkeiten – Tüten hängen.

Und bekommt Ihr bei dem Anblick der Geister Lust auf Halloween?

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend.

Eure Elly

Keksgenuss im Herbst – Apfel Zimt Cookies mit Pflaumenmus

Hallo Ihr Lieben,

was haben wir für ein Glück mit diesen tollen Herbstwetter. Wir haben den 14. Oktober und können bei über 20 Grad draußen auf der Terrasse Kaffee trinken und Kekse naschen. Wir genießen die Sonnenstrahlen und diesen goldenen Oktober. Für den richtigen Genuss habe ich das perfekte Cookies – Rezept für Euch – Apfel – Zimt – Cookies mit Pflaumenmus! Das Rezept stammt aus der Cookidoo App von Thermomix (unbezahlte Werbung). Ihr benötigt für die Kekse folgende Zutaten:

  • 200 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 50 g braunen Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 180 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 1/2 TL Zimt
  • 40 g Amaranth gepufft
  • 50 g Apfelringe getrocknet und klein geschnitten
  • Pflaumenmus

Zuerst habe ich den Backofen auf 180 Grad vorgeheizt und zwei Backbleche mit Backpapier ausgelegt.

Dann habe ich die Butter, den Zucker (braun und weiß) und die Prise Salz zu einer cremigen Masse gerührt. Nun habe ich die restlichen Zutaten zu der Masse gegeben und diese zu einen Teig geknetet. Jetzt habe ich jeweils mit einem Teelöffel den Teig abgestochen und die Cookies mit ca. 3 cm Abstand auf das Blech gelegt. Die Cookies habe ich bei 180 Grad für 11 Minuten auf der mittleren Schiene gebacken. Nachdem die Plätzchen etwas abgekühlt sind habe ich die Hälfte auf der Unterseite mit Pflaumenmus bestrichen und die restlichen Kekse aufgesetzt.

Die Kekse schmecken fruchtig, lecker und nach Herbst. Durch die Zimtnote kommt schon etwas Vorfreude zur Weihnachtszeit auf. Obwohl man bei diesem tollen Wetter nicht denkt, dass es bis zur Adventszeit nicht mehr lange dauert. Obwohl ich mich freuen würde, wenn das Wetter noch etwas anhält. Aber jetzt gehe ich erstmal auf meine Terrasse genieße meinen Kaffee und meine Cookies.

Ich wünsche Euch einen wunderschönen und entspannten Sonntag!

Genießt den goldenen Herbst!

Liebe Grüße, Eure Elly

Herbstbepflanzung es geht voran!

Hallo Ihr Lieben,

unseren Eingangsbereich habe ich ja schon vor ein paar Wochen herbstlich gestaltet. Mehr dazu findet Ihr natürlich auch hier auf meinem Blog. Aber meine Pflanzen auf der Terrasse sahen immer noch so schön aus – aber heute musste alles für die Herbstbepflanzung weichen! Ich habe das schöne Wetter ausgenutzt und mit meiner Bepflanzung und Gestaltung los gelegt. Wie immer habe ich meine Zinkwannen bepflanzt. Ich liebe sie einfach …. sie passen sich jeder Saison und allen Pflanzen an.

Für die Herbstbepflanzung habe ich mich hauptsächlich auf Heide konzentriert und ein paar Highlights mit Zierkohl und einer stacheligen Pflanzen mit lila Beeren, von der ich leider den Namen nicht kenne (sie hat Ähnlichkeit mit einen Knallerbsenstrauch und es gibt sie auch mit weißen Beeren) gesetzt. Dazu wieder etwas Deko – Kram und fertig ist die Bepflanzung.

Ich bin wieder den Farbfamilien rosa, lila und violett treu geblieben. Dazu habe ich die Farben weiß und grün kombiniert. Ich finde Sie haben eine beruhigende Wirkung.

Mein besonderes Lieblingsstück befindet sich allerdings unter unserem Kirschbaum. Ich habe mir auf einem Garagenflohmarkt einen alten Hocker gekauft. Diesen Hocker habe ich an dem Stamm von Kirschbaum zusammen mit Efeu und einer Zierpeperoni arrangiert.

Was haltet Ihr von dieser Dekoration? Ich habe mich quasi verliebt und kann gar nicht mehr weg schauen … Ich finde einfach ist manchmal wirklich mehr.

Ich wünsche Euch einen guten Start ins Wochenende und nutzt das tolle Wetter aus. Unglaublich wir haben über 20 Grad und es ist bereits Anfang Oktober. Macht das Beste draus.

Liebe Grüße, Eure Elly

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑