Upcycling – von der Ginflasche zum herbstlichen Kerzenständer

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich eine schnelle Upcycling Idee für Euch. Mein Mann und ich trinken gerne mal einen Gin Tonic. Unser Lieblingsgin ist der „The Illusionist“. Das schöne an diesem Gin ist nicht nur der tolle Geschmack, sondern auch die schönen Flaschen. Ich habe mir schon ein Teil der Flaschen aufgehoben, wußte aber noch nicht genau, was ich damit mache.

Als ich letztens ein bisschen online geshoppt habe, habe ich bei Shabbydiele die schönen Kerzenaufsätze für Flaschen entdeckt. Und schon war die Idee für meinen Flaschenkerzenständer geboren.

Ich habe für den Kerzenständer folgende Materialien benötigt:

  • Schöne Flasche
  • Kerzenaufsatz für Flaschen
  • Juteband
  • Juteschnurr
  • Trockenblumen

Zuerst habe ich das Etikett von der Flasche entfernt und dann habe ich die Flasche im heißen Wasser mit Spülmittel eingeweicht und mit dem Schwamm die Klebereste vom Etikett entfernt.

Danach habe ich den Kerzenaufsatz auf die Flasche aufgesetzt. Nun habe ich das Juteband und die Juteschnur um die Flasche gebunden und die Trockenblumen dekorativ in die Juteschnur gesteckt. Fertig ist der herbstliche Kerzenständer.

Das schöne an dem Kerzenständer ist, ist das man diesen immer wieder saisonal neu dekorieren kann.

Ich finde der Kerzenständer ist auch eine schöne Geschenkidee.

Ich zünde mir jetzt die Kerzen an und mache es mir gemütlich. In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Sonntag Nachmittag.

Eure Elly

Herbstgesteck – Kürbis mit Blumenschmuck

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

ich habe in letzter Zeit soviel schöne Kürbisgestecke mit Blumen auf Instagram gesehen, dass ich das auch unbedingt mal ausprobieren wollte. Und da morgen mein lieber Schwiegervater Geburtstag hat, habe ich mir gedacht, dass ist doch mal eine etwas andere Idee als ein normaler Blumenstrauß.

Ich habe für mein Kürbismädchen mit Blumenschmuck folgende Materialien benötigt:

  • Kürbis
  • Blumen
  • Akkuschrauber
  • Permanentmarker
  • Gartenschere

Zuerst habe ich den Stiel vom Kürbis etwas mit der Gartenschere eingekürzt. Dann habe ich mir den Akkuschrauber von meinen Mann geklaut und rings um den Stiel Löcher in der Kürbis gebohrt.

Dann habe ich an den Blumen die Stiele eingekürzt und diese in die Löcher gesteckt.

Nach dem ich die Blümchen dekorativ arrangiert habe, ist mir aufgefallen, dass der Kürbis eine kleine Erhöhung hat, die wie eine Nase aussieht.

Da habe ich kurzerhand entschieden, dass der Kürbis mit Gesicht doch ganz liebreizend aussehen wird. Deshalb habe ich meinen Permanent Marker raus geholt und Augen und Mund an den Kürbis gemalt.

Und so ist ruckzuck ein süßes Kürbismädchen entstanden.

Es ist nicht nur ein wunderschönes Mitbringsel, sondern man kann es auch ganz toll dekorieren. Es wird auf jeden Fall nicht mein letztes Kürbisgesteck sein. Jetzt bin ich nur gespannt, wie lange die Blumen im Kürbis frisch bleiben.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend.

Liebe Grüße, Eure Elly!

Kranzliebe im Herbst

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

am Montag hatte ich das schöne Wetter im Garten ausgenutzt und mir einen Herbstkranz für mein Fenster gebastelt. Ich habe mir gedacht, dass Euch das vielleicht auch interessieren könnte, deshalb zeige ich Euch mal wie ich das gemacht habe. Für den Kranz habe folgende Materialien verwendet:

  • Kranzrohling (meiner ist von Depot)
  • weißen Bindedraht
  • Silberblatt getrocknet (ich habe es mit Lack weiß besprüht)
  • Getrocknete Mohnkapseln mit Stiel
  • Maiskolben (getrocknet)
  • Diverse Trockenblumen / Gräser je nach Geschmack
  • Kleine weiße Kunstzapfen von Depot
  • Heißklebepistole

Ich habe mir einen Teil von den Gräsern abgeschnitten und zu kleinen Sträußen gewickelt. Diese habe ich dann abwechselnd mit den Mohnkapseln und dem besprühten Silberblatt mit den weißen Bindedraht an den Kranz befestigt bzw. gebunden. Zum Schluss habe ich den kleinen Maiskolben und die beiden Zapfen mit der Heißklebepistole an dem Kranz befestigt.

Das ging ganz fix. Ich habe nur das untere Drittel vom Kranz dekoriert, aber man kann natürlich auch den gesamten Kranz binden. Da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Bei mir hängt der Kranz am Fenster, dass lässt sich leider nur schlecht fotografieren. Deshalb habe ich mit ein paar andere Fotovarianten einfallen lassen.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.

Eure Elly

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑