Olivenholzschale immer anders – Adventsdeko

Hallo zusammen,

bei uns zu Hause kann nun definitiv der 1. Advent kommen. Unsere Außengestaltung und Beleuchtung haben mein Mann und ich letzten Sonntag fertig gemacht und nun mussten nur noch Innen die Feinheiten dekoriert werden. Meine Lieblingsbeschäftigung!!! Wer meinen Blog verfolgt, der weiß dass ich eine Olivenholzschale habe, die ich je nach Anlass und Saison dekoriere.

Diesmal habe ich mich auf die Farben gold und grün festgelegt. Zuerst habe ich eine grün – goldene Kerze in der Schale arrangiert und dann Tannenzweige dekorativ in die Schale gelegt. Dann habe ich in meinem Dekowahn angefangen zu dekorieren.

Besonderes Highlight für mich sind diesmal meine selbst gebastelten Weihnachtskugeln mit Reißzwecken.

Wenn Ihr wissen wollt, wie man diese bastelt, dann könnt Ihr folgenden Link anklicken: https://ellysdiy.wordpress.com/2017/11/26/bastelzeit-zur-weihnachtszeit-weihnachtskugeln-mit-reisszwecken/

Die beiden Rehe habe ich bei Depot entdeckt und mich gleich verliebt. Deshalb mussten diese unbedingt einen Platz in meiner Schale finden.

Und weil ich gerade beim dekorieren war, habe ich auch gleich meinen Adventsstrauch zusammen gestellt.

Auch hier haben meine Weihnachtskugeln aus Reißzwecken ihren Platz gefunden.

Natürlich darf mein DIY – Weihnachtsschmuck aus Holzkugeln an meinem Strauch nicht fehlen.

Meinen Blogbeitrag über den DIY – Weihnachtsschmuck aus Holzkugeln findet Ihr unter den folgenden Link: https://ellysdiy.wordpress.com/2017/11/12/holzkugelalarm-teil-3-weihnachtsschmuck-selber-basteln/

Seid Ihr auch schon fertig mit Eurer Deko? Oder seid Ihr eher die Last Minute Dekorierer? Also ich bin für meine Verhältnisse dieses Jahr wirklich zeitig dran.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend.

Liebe Grüße, Eure Elly

Weihnachtszeit = Bastelzeit – Weihnachtskugeln aus Styropor und Wattepads

Hallo zusammen,

ich bin ja schon seit längerer Zeit in Weihnachtsstimmung und freue mich schon total auf den 1. Advent. So Stück für Stück dekoriere ich mein Haus. Ein paar Details davon habe ich schon hier in meinen Blog vorgestellt. Heute habe ich Weihnachtskugeln aus Styropor und Wattepads gebastelt. Ich habe hierbei die gleiche Technik wie für meinen Türkranz angewendet.

Aus einem Wattepad muss man zwei machen. Diesen also in der Mitte auseinander ziehen. Die wattige Seite des Pads an die Styroporkugel halten und mit einem Schraubenzieher in die Kugel stecken. Das so lange wiederholen bis von dem Styropor nichts mehr zu sehen ist.

Falls Ihr auch Interesse an meinen Türkranz habt, dann schaut Euch doch folgenden Link an:

https://ellysdiy.wordpress.com/2017/11/13/vorweihnachtszeit-bastelzeit-adventskranz-fuer-die-tuer-aus-wattepads/

Liebe Grüße, Eure Elly!

Wintersalat mit Rosenkohl und Lammfilet

Hallo Ihr Lieben,

ich nochmal. Ich habe heute zum Abendessen mal einen neues Rezept kreiert. Und ich muss Euch, das jetzt einfach vorstellen: Wintersalat mit Rosenkohl und Lammfilet. Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • Feldsalat
  • Geraspelte Möhren und rote Beete
  • Rosenkohl
  • Gemahlene Haselnüsse
  • Lammfilet
  • Butter
  • Olivenöl
  • Pfeffer, Salz, Muskatnuss

Vorerst muss der Rosenkohl geputzt und ca. 15 – 20 Minuten gekocht werden. Zwischenzeitlich den Salat, die Möhren und die rote Beete waschen und in eine Schüssel geben. Alles mit Olivenöl, Pfeffer und Salz würzen. Das Lammfilet nach Geschmack würzen und braten. Den gekochten Rosenkohl in Butter andünsten und mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss würzen. Die gemahlenen Haselnüsse unter den Rosenkohl heben. Den lauwarmen Rosenkohl unter Salat mischen und das in Stücke geschnittene Lammfilet auf dem Salat anrichten! Und nun nur noch genießen!

Einfach lecker und low carb!

Liebe Grüße, Elly

Bastelzeit zur Weihnachtszeit – Weihnachtskugeln mit Reißzwecken

Hallo zusammen,

heute habe ich den Nachmittag mit meiner lieben Freundin Ina verbracht. Und wie soll es anders sein …. wir haben gebastelt für die Weihnachtszeit! Ich genieße immer die Zeit mit meinen Mädels, es gibt Prosecco, es wird gequatscht und ganz nebenbei entstehen richtig tolle Sachen. Wir haben heute Styroporkugeln mit Reißzwecken verschönert und ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen. Und das beste daran, es ist mal wieder richtig einfach. Ihr benötigt nur folgende Sachen:

  • Styroporkugeln
  • Reißzwecken
  • Aufhänger

Dann einfach die Reißzwecken dekorativ an den Kugeln befestigen.

Und Ihr werdet sehen blitzschnell sind wunderschöne Weihnachtskugeln fertig.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend!

Liebe Grüße, Eure Elly

Vorweihnachtszeit – Dekozeit

Hallo Ihr Lieben,

so langsam fängt bei mir der vorweihnachtliche Dekowahn an und so nach und nach wird das Haus dekoriert. Ich hatte das Glück, dass ich auf der gestrigen Abendveranstaltung, auf der wir waren, ein Mooskranz von der Tischdekoration abstauben konnte. (Natürlich geschenkt und nicht geklaut 😉 Als wir damit heute nach Hause gekommen sind, hat es mir gleich in den Fingern gekribbelt und ich musste sofort mit dekorieren anfangen. Ich habe etwas in meinen Weihnachtsschätzen gekramt und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich den Weihnachtskranz in Grüntönen dekoriere. Die große Kerze habe ich mir aus unserem letzten Sommerurlaub aus dem Zillertal mitgebracht. Die Kugeln sind größtenteils von Depot.

Habt Ihr denn schon angefangen mit Eurer Weihnachtsdekoration? Oder ist es für Euch noch zu früh? Ich möchte heute auf jeden Fall noch los und mir Tannenzweige besorgen für die Außendekoration, einen schönen Weihnachtsstrauß und für die Dekoration meiner Olivenholzschale. Ich werde Euch auf den laufenden halten.

Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße, Eure Elly

Vorweihnachtszeit – Plätzchen backen für die Seele

Hallo Ihr Lieben,

meine Mädels und ich bringen uns so langsam in Weihnachtstimmung. Gestern Abend war es soweit und und wir haben unseren alljährlichen Plätzchenbackmarathon begonnen. Wir hatten eine Menge Spaß und dabei sind viele leckere und schöne Plätzchen entstanden ….. wir mussten natürlich gleich eine Verkostung vornehmen.


Hier seht Ihr einen Teil unserer Vielfalt. Heute möchte ich Euch gerne drei Backrezepte vorstellen und zwar fruchtige Nussecken, Walnussplätzchen und Haselnussplätzchen mit Weihnachtsaroma.


Die fruchtigen Nussecken sind wirklich sehr einfach herzustellen und mal was ganz anderes als die Plätzchen die es sonst zu Weihnachten gibt. Nur eins vorab man benötigt gute Zähne, wenn man diese naschen möchte. Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 400 g Studentenfutter
  • ca. 300 g feinen Zucker
  • Kuvertüre weiß und dunkel

Vorerst muss der Backofen vorgeheizt werden (Umluft 150 Grad). Dann am besten auf einen Backblech Backpapier legen und darauf den Ring einer Springform stellen. In diesem Ring muss das Studentenfutter verteilt werden. Danach muss der Zucker in einen Topf karamellisiert werden. Das Karamell muss gleichmäßig über das Studentenfutter verteilt werden. Dann kommt das Blech für ca. 15 Minuten in den Ofen. Dann das Blech rausnehmen und die gesamte Masse abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen kann man die feste Masse in unterterschiedliche Stücke mit einen großen Messer teilen. Hier ist Muskelkraft angesagt. Nun zum Verzieren die weiche Kuvertüre (nach Packungsbeilage zubereiten) je nach Geschmack auf die Ecken verteilen. Nun nur noch die Kuvertüre antrocknen lassen und fertig ist die Köstlichkeit.

Die Walnußplätzchen sind auch recht einfach herzustellen. Ihr benötigt für ca. 60 Plätzchen folgende Zutaten:

  • 125 g weiche Butter
  • 80 g Zucker
  • 150g gemahlene Walnüsse
  • 150 g Dinkelmehl
  • 2 Eigelb
  • 1 Priese Salz
  • ca. 60 Walnusshälften zum belegen

Der Ofen muss wieder vorgeheizt werden (150 Grad Umluft). Zuerst muss die Butter, der Zucker und der Vanillezucker cremig gerührt werden. Danach müssen die restlichen Zutaten untergerührt werden. Jetzt den Teig ordentlich durchkneten und zu 2 cm dicken Rollen formen. Nun ca. 1 cm Stücke von der Rolle abschneiden und zu Kugeln formen. Die Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Belch drücken und je eine Walnusshälfte in den Teig drücken. Jetzt müssen die Plätzchen 10 – 12 Minuten backen.

Die Haselnusspätzchen habe ich in der von Tchibo 3 D – Backform gebacken. Ihr benötigt für eine Form – 24 Stück folgende Zutaten:

  • 160 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei
  • 40 g feinen Zucker
  • 30 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Pack Vanillezucker
  • 2 Beutelchen Weihnachtsaroma
  • 1 Priese Salz

Die oben aufgeführten Zutaten in eine Schüssel geben und zu einen glatten Teig kneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Nun den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Den Teig in die Form füllen und für ca. 13 Minuten backen. Danach die Kekse abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Jetzt könnne die Kekse nach Lust und Laune dekoriert werden.


Wir sind ja dieses Jahr ziemlich zeitig dran mit Plätzchen backen. Aber es ist ja immer garnicht so einfach einen Termin gemeinsam zu finden. Wann fangt Ihr an mit Plätzchen backen? Wir lassen es uns zumindest jetzt schon schmecken.

Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochende!

Eure Elly

Suppenerlebnis heiß und scharf – Süßkartoffelsuppe

Hallo zusammen,

ich habe seit heute eine neue Lieblingssuppe ….. Süßkartoffelsuppe! Die ist sowas von lecker, süß und scharf zugleich. Ich habe die Suppe heute zum ersten Mal ausprobiert und mich gleich von mehren Seiten dazu inspirieren lassen. Zu einen von Chefkoch, hier findet man mehrere gute Rezeptideen und zum anderen von der Zeitschrift Landzauber. So gut informiert habe ich dann meine eigenen Ideen einfließen lassen und es ist folgendes Rezept für 4 Personen entstanden. Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 1 Suppengrün
  • 1 Stück Ingwer
  • 650 g Süßkartoffeln
  • Hühner- oder Gemüsefond
  • 1 Schuss Sahne
  • Pfeffer, Salz, Chilli, Paprikapulver, Kurkuma nach Geschmack

Zuerst habe ich das Suppengrün geputzt und die Süßkartoffeln sowie den Ingwer geschält. Alle Zutaten habe ich gewürfelt. Dann habe ich das Suppengrün und den Ingwer angedünstet. Nach 5 Minuten habe ich die Süßkartoffeln dazu gegeben und für weitere 5 Minuten mit angedünstet. Nun habe ich alles mit dem Fonds aufgegossen so dass das Gemüse voll bedeckt ist. Jetzt muss alles zum Kochen gebracht werden. Das ganze muss nun ca. 15 Minuten lang kochen bis das Gemüse weich ist. Dann habe ich alles püriert und mit den oben genannten Gewürzen abgeschmeckt sowie einen Schuss süße Sahne dazu gegeben. Jetzt nochmal kurz aufkochen lassen und fertig ist die Suppe.

Beim nächsten Mal, wenn ich die Suppe zubereite würde ich noch einen gebratenen Garnelenspieß dazu reichen.

Vielleicht probiert Ihr es ja mal aus!

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend! Liebe Grüße, Eure Elly

Vorweihnachtszeit – Bastelzeit – Adventskranz für die Tür aus Wattepads

Hallo Ihr Lieben,

wie Ihr sicherlich schon mitbekommen habt, hat mich der Bastelwahn in seinen Bann gezogen. Ich liebe ja die Adventszeit und freue mich schon wahnsinnig darauf, das Haus zu dekorieren. Und in meiner Vorfreude habe ich auf Pinterest einen schönen Türkranz aus Wattepads entdeckt. Den musste ich auch haben…….. also bin ich heute nach der Arbeit gleich in die Drogerie gefahren und habe mir massenhaft Wattepads gekauft. Einen Styroporkranz hatte ich noch zu Hause. Zu Hause angekommen, ging es auch gleich mit der Bastellei los ……..


Man muss die Wattepads in der Mitte auseinander ziehen in zwei Teile. Des Weiteren benötigt man einen Schraubenzieher um die Wattepads an dem Styroporring zu befestigen. Dafür muss man das Wattepad auf den Styroporkranz legen und in die Mitte des Pads mit den Schraubenzieher hinein stechen. Dadurch wird das Pad dekorativ in das Styropor hineingezogen. Das muss man solange machen bis der Kranz vollgesteckt ist. Nun kann man nach Lust und Laune den Kranz dekorieren.

Ich konnte es nicht lassen und musste den Kranz schon mal kurz an die Tür hängen. Und wenn der Totensonntag vorbei ist, dann geht es los mit dekorieren.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend und eine gute Nacht!

Liebe Grüße, Eure Elly 

Holzkugelalarm Teil 3 – Weihnachtsschmuck selber basteln

Hallo Ihr Lieben,

wer meinen Blog verfolgt, weiß das ich mich am Holzkugelfieber angesteckt habe. Angesteckt habe ich mich auf meinen Lieblingsportal Pinterest. Bisher habe ich aus Holzkugeln Schlüsselanhänger und einen tollen Adventskranz gebastelt. Heute habe ich aus den Holzkugeln Weihnachtsbaumanhänger gebastelt. Man benötigt hierfür nur unterschiedliche Holzkugeln mit Loch und ein Lederband. Damit der Schmuck für den Baum noch etwas Glamour bekommt, habe ich meinen Nagellackvorrat geplündert und die Holzkugeln mit den Lack verschönert. Schön ist, dass man trotz der Lackierung noch die Holzmaserung sieht.

Da werden sicherlich noch einige Anhänger dazukommen. Ich freue mich schon, diese an meinen Weihnachtsbaum zu hängen. Der Schmuck macht sich auch gut als Geschenkanhänger. 

Das Material für den Weihnachtsbaumschmuck habe ich bei Amazon bestellt.

Und habe ich Euch jetzt auch mit dem Fieber angesteckt? Ich wünsche Euch eine gute Nacht und einen guten und kreativen Start in die neue Woche.

Liebe Grüße, Eure Elly

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑