Es riecht nach Liebe – Badekugeln selbst gemacht

Hallo Ihr Lieben,

gestern Nachmittag war ich mit zwei lieben Freundinnen bei einen Workshop für Badekugeln (unbeauftragte und unbezahlte Werbung). Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, Badekugeln selbst herzustellen. Deshalb möchte ich Euch dieses Erlebnis nicht vorenthalten. Der Workshop wurde von PonyHütchen Store Berlin (Straßburger Straße 37, 10405 Berlin) ausgestattet. Wir haben einen tollen Einblick in die Badekugel – Herstellung bekommen und durften unsere eigenen Badekugeln herstellen.

Wenn Ihr selbst Badekugeln herstellen wollt, benötigt Ihr folgende Zutaten (für 6 – 8 Badekugeln):

  • 480 g Natron
  • 240 g Zitronensäure
  • 6 EL Maisstärke
  • 40 Tropfen ätherisches Öl nach Wahl
  • ca. 2 ml Seifenfarbe nach Wahl
  • Kugelformen

Alle Produkte bekommt man im Supermarkt, Drogerie, Apotheke oder über das Internet.

Zuerst haben wir das Natron, die Zitronensäure und die Maisstärke zusammengemischt. Da wir zweifarbige Badebomben herstellen wollten, haben wir die Masse auf zwei Schüsseln verteilt. Wir haben die Masse mit einen Schneebesen ordentlich vermischt bis keine Klümpchen mehr vorhanden waren. Danach haben wir die Seifenfarbe in die Schüssel gegeben. Ich habe mich für orange und gelb entschieden. Nun mussten wir mit den Händen die flüssige Seifenfarbe in das Pulver einarbeiten. Danach konnten wir mit 40 Tropfen ätherisches Öl die Badekugeln aromatisieren. Ich habe mich für Orange und Zitrone entschieden. Ich mag es sehr fruchtig. Auch das Öl musste in die pulverige Masse mit den Händen eingeknetet werden. Wichtig ist, dass die Masse eine gewisse Feuchtigkeit aufweist. Danach haben wir die Masse in jeweils zwei halbe Kugelformen rieseln lassen und diese dann zusammengeführt. Eine Hälfte der Kugelform haben wir sofort abgenommen und dann die Badekugel für ca. 20 – 30 Minuten trocknen lassen. Nach der Wartezeit haben wir die zweite Kugelform mit viel Gefühl und einen leichten Klopfen mit einen großen Löffel von der Badekugel gelöst. Und schon war eine Badekugel fertig.

Bei PonyHütchen gibt es eine große Auswahl an Düften und Farben für die Badekugeln. Auch das Preis – Leistungsverhältnis für den Workshop war in Ordnung. Wir haben pro Person 25,00 Euro für 2 Stunden Workshop bezahlt. Ich habe 6 große Badekugeln und 6 kleine Badekugeln hergestellt und diese konnte ich mit nach Hause nehmen. PonyHütchen hat uns gut gefallen und es wurde uns der Duft der Liebe gezeigt. Das einzigste kleine Manko für uns war, dass die Anzahl der Workshop – Teilnehmer etwas geringer hätte sein können bzw. würde ich den Workshop für Kinder und Erwachsene getrennt anbieten. Aber nicht desto trotz war es ein sehr schöner und unterhaltsamer Mädels – Nachmittag, wo wir uns mal wieder kreativ weiterbilden konnten.

Des Weiteren möchte ich Euch den schönen Internetshop von PonyHütchen http://www.ponyhuetchen.com empfehlen. Hier gibt es wunderbare zu 100 % natürliche Kosmetikprodukte. Schaut doch mal rein. Ich würde diesen Workshop auf jeden Fall wiederholen.

Für mich hat die Badesaison mit dem Duft nach Liebe begonnen. Ihr findet mich in der Badewanne.

Liebe Grüße, Eure Elly

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: