DIY – Upcycling Kerzenständer aus Bauklötzern

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

die letzten beiden Wochenenden habe ich an einem tollen Projekt gewerkelt. Ich mag ja momentan sehr gerne Naturtöne und vor allem auch helles Holz. Aber so bestimmte Dekorationen von tollen skandinavischen Designern in dieser Form sind doch ziemlich kostenintensiv. Deshalb habe ich mich auf Pinterest und Instagram umgesehen und mal geschaut, was man so selber machen kann. Und da bin ich auf @bildschönesdesign gestoßen. Sie macht wirklich super tolle und schöne Dekoideen selbst. Schaut unbedingt mal bei Ihr vor bei. Ich habe mich von Ihr inspirieren lassen und Kerzenständer in verschiedenen Designs selbst gebaut. Grundlage für meine Kerzenständer sind einfache Holzbausteine für Kinder. Vielleicht habt Ihr ja noch welche übrig, die nicht mehr gebraucht werden und ihr könnt gleich loslegen.

Ich habe für meine Kerzenständer folgende Materialien benötigt:

  • Holzbauklötzer
  • Kupefermuffen (18 / 22 mm) aus dem Baumarkt (findet man in der Sanitärabteilung)
  • Kupferschneckenband (Baumarkt oder Amazon)
  • Juteschnur

Werkzeug:

  • Bohrmaschine und Forstnerbohrer (22 mm)
    Klebepistole
    Schere

Zuerst habe ich in die die Bausteine meiner Wahl mit der technischen Unterstützung und Einweisung von meinen Schwiegervater und meinen Mann mit der Bohrmaschine und den Forstnerbohrer ein 22 mm großes Loch gebohrt.

Dabei muss man aufpassen, dass man die Mitte des jeweiligen Bausteins trifft.

Dann habe ich in einen Teil der Bausteine die Kupfermuffen eingesetzt. Die Seite mit den 18mm habe ich mit der Klebepistole in die gebohrten Öffnungen geklebt. Jetzt kann man ohne Probleme Tafelkerzen mit einen einen Durchmesser von 22 mm in den Kerzenständer einsetzen. Damit die Kerzenständer noch mehr Pep bekommen, habe ich mir selbstklebendes Kupferschneckenband (eigentlich verwendet man dieses im Garten, wenn man seine Pflanzen vor Schnecken schützen möchte) besorgt. Dieses habe ich mir auf Länge und Breite zurechtgeschnitten und auf der unteren Seite des Kerzenständers rundherum geklebt. Fertig ist der stylische Kerzenständer.

Auf die selbe Art habe ich auch noch quadratische Holzklötzer umgewandelt.

Dann habe ich mir noch weitere Kerzenständer ohne Kupfermuffen gebastelt. Ich habe ebenfalls wieder die Holzwürfel genommen. In einen habe ich wieder eine Öffnung mit den Forstnerbohrer gebohrt. Dann habe ich zwei weitere genommen und alle drei mit der Heißklebepistole aufeinander geklebt.

Diese Art der Kerzenständer kann ich mir auch wunderbar für eine Tischdekoration vorstellen.

Zu guter letzt habe ich noch zwei weitere Zylinderformen von den Bauklötzen genommen und diese einfach nur mit einen Juteband umwickelt und schon ist ein wunderschöner schlichter Kerzenständer entstanden.

Ich finde so einfach und schlicht immer wieder schön. Die Naturmaterialien haben eine besondere Wirkung auf mich.

Ich selbst bin ganz begeistert von meinen Kerzenständern und gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit kann man doch nicht genug Kerzen haben um sich ein gemütliches Zuhause zu schaffen. Oder wie seht Ihr das?

Für dieses Bastelobjekt bin ich ja in den Baumarkt gegangen und habe mir die ganzen Materialien mal mit meinen Bastelblick angesehen. Da kann man schöne Sachen finden. Also wenn die bessere Hälfte das nächste Mal in den Baumarkt fährt, fahre ich wohl mit 😉

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntagnachmittag. Macht das Beste draus, vielleicht werdet Ihr ja noch ein bisschen kreativ.

Liebe Grüße, Eure Elly

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: