Sterne aus Papierstrohhalmen zum Nikolaus 🎅

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe Ihr hattet heute alle einen fleißigen Nikolaus. Mein Nikolaus hat auf jeden Fall an mich gedacht 🥰

Ich habe heute als kleines Nikolausgeschenk eine Feierabendbastellei mit Papierstrohhalmen für Euch. Ich habe aus den Papierstrohhalmen Sterne gebastelt. Die Idee hierzu habe ich bei Pinterest entdeckt. Das lässt sich übrigens auch ganz wunderbar mit Kindern zusammen basteln.

Als erstes benötigt Ihr 5 gleich große Teile von den Strohhalmen.

Die fünf Teile fädelt man auf eine Schnur und bindet diese dann an beiden Enden zusammen. Dann hat man eine Hausform. Dann schlägt man beide unteren Ecken vom Hausdach übereinander. Dann nehmt ihr das schmalere Ende und steckt es durch das größere Ende. (Siehe Foto). Dann muss man alles etwas zusammen zuppeln und der Stern ist fertig.

Ich hoffe man kann die Technik auf den Bildern erkennen.

Man kann die Sterne sehr gut als Geschenkanhänger oder auch als Weihnachtsbaumschmuck nutzen.

Dieser wunderschöne Nikolausstiefel ist übrigens von Fräulein Hetti. Sie findet Ihr auf Instagram.

Also ich weiß auf jeden Fall mit was ich dieses Jahr meine Weihnachtsgeschenke dekoriere.

Ich wünsche Euch einen schönen Nikolaus Abend!

Liebe Grüße

Eure Elly

Stempelliebe – Tischläufer zu Weihnachten

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

ich wünsche Euch einen schönen ersten Advent. Ich habe am Freitag Abend mir noch einen Tischläufer für die Adventszeit bestempelt. Den wollte ich Euch nicht vorenthalten.

Ich habe mir dafür einfach einen Tischläufer aus Leinengemisch besorgt, schwarze Textilfarbe und einen wunderschönen Stempel. Ich habe mich für Tannen entschieden.

Ich habe die Textilfarbe mit einen Pinsel auf den Stempel aufgetragen, damit sich die Farbe besser auf den Stempel verteilt. Und dann habe ich einfach los gestempelt.

Ich habe die Stempelfarbe über Nacht trocknen lassen und am nächsten Tag habe den Läufer gebügelt und damit die Farbe fixiert.

Und schon kann der Läufer auf den Tisch.

Ich bin ganz happy mit dem Läufer und total begeistert von den Tannenmotiv.

Und weil das Stempeln so viel Spaß macht, habe ich nach dem gleichen Prinzip noch ein Kissenbezug bestempelt.

So kann man sich ganz schnell schöne und individuelle Textilen zaubern.

Macht Euch noch einen entspannten Nachmittag.

Liebe Grüße,

Eure Elly!

Weihnachtlicher Türschmuck

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

ist das nicht der Wahnsinn morgen ist schon der erste Advent. Irgendwie ist dieses Jahr die Zeit nochmal mehr gerast oder kommt das nur mir so vor. Wenn ich ehrlich bin, habe ich meine Advents- und Weihnachtsdeko noch nicht wirklich fertig. Bei mir kullern noch die Kürbisse umher. Aber heute habe ich wenigstens unseren Hauseingang weihnachtlich dekoriert. Dafür gehört für mich auch Türschmuck. Dieses Jahr habe ich mal keinen Kranz für die Tür, sondern ich habe mir einen Strauß gebunden. Dafür habe ich folgende Sachen benötigt:

  • Nordmanntanne
  • Thujagrün
  • roter Eukalyptus
  • Tannenzapfen
  • Holzperlen
  • Juteband
  • 2 Filztauben
  • Glocke
  • Bindedraht
  • Lichterkette
  • Heißklebepistole

Zuerst habe ich mir das Tannengrün, Thujagrün und Eukalyptus zusammengelegt und mit Draht zusammengebunden. Dann habe ich die kleine Lichterkette und die Dekoglocke in den Strauß arrangiert.

Danach habe ich mir zwei Anhänger aus den Zapfen gebastelt. Ich habe Juteschnur um das obere Viertel des Zapfens gebunden. Am Anfang und am Ende habe ich die Schnur mit der Klebepistole befestigt. Dann habe ich Holzperlen auf das Ende der Schnur aufgefädelt und eine Schlaufe gebunden und schon ist der Anhänger fertig.

Die Zapfen kann man auch als Geschenkanhänger oder als Schmuck für den Weihnachtsbaum nutzen.

Dann habe ich die zwei Zapfen und die beiden Friedenstauben noch mit an den Strauß gebunden. Das Ende des Straußes habe ich ebenfalls mit Juteschnur umbunden.

Und dann habe ich den Strauß auch schon an die Tür gehängt.

Ich wünsche Euch ein schönes erstes Adventswochenende und lasst Euch nicht stressen.

Liebe Grüße

Eure Elly

Kranzliebe zu Adventszeit mit getrockneten Palmenblüten

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

ich habe dieses Jahr meinen Adventskranz bei einen Workshop von den Berlinern Landjungs gemacht. Und besonders stolz bin ich, dass ich diesen erstmalig selbst gebunden habe. Als Grundlage habe ich einen Strohrömer und Nordmanntanne genommen.

Zu der Nordmanntanne habe ich noch Kiefer in den Kranz mit rein gebunden.

Das schöne an so einen Workshop ist, dass man sehr viel Auswahl an Deko hat und sich inspirieren lassen kann.

Ich habe bei der ganzen Auswahl getrocknete und eingefärbte Palmenblüten entdeckt. Von diesen habe ich mich für die Dekoration meines Adventskranzes inspirieren lassen.

Passend dazu habe ich mich für 4 Kerzen in naturfarben entschieden. Dann habe ich dazu noch ein paar Zapfen, kleine passende farbliche Kugeln und Sternanis dekoriert. Die Deko habe ich mit der Heißklebepistole auf dem Kranz geklebt.

Ich bin total happy mit Naturmaterialien zu arbeiten. Ich finde der Kranz ist zwar schlicht, aber wirkt trotzdem elegant.

Bei den getrockneten Palmenblüten ist mein Dekoherz aufgeblüht.

Vielleicht konnte ich Euch ja mit meinen diesjährigen Adventskranz etwas inspirieren.

Ich freue mich schon darauf die erste Kerze nächste Woche anzuzünden.

Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende.

Eure Elly

Kranzliebe zu Adventszeit mit getrockneten Palmenblüten

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

ich habe dieses Jahr meinen Adventskranz bei einen Workshop von den Berlinern Landjungs gemacht. Und besonders stolz bin ich, dass ich diesen erstmalig selbst gebunden habe. Als Grundlage habe ich einen Strohrömer und Nordmanntanne genommen.

Zu der Nordmanntanne habe ich noch Kiefer in den Kranz mit rein gebunden.

Das schöne an so einen Workshop ist, dass man sehr viel Auswahl an Deko hat und sich inspirieren lassen kann.

Ich habe bei der ganzen Auswahl getrocknete und eingefärbte Palmenblüten entdeckt. Von diesen habe ich mich für die Dekoration meines Adventskranzes inspirieren lassen.

Passend dazu habe ich mich für 4 Kerzen in naturfarben entschieden. Dann habe ich dazu noch ein paar Zapfen, kleine passende farbliche Kugeln und Sternanis dekoriert. Die Deko habe ich mit der Heißklebepistole auf dem Kranz geklebt.

Ich bin total happy mit Naturmaterialien zu arbeiten. Ich finde der Kranz ist zwar schlicht, aber wirkt trotzdem elegant.

Bei den getrockneten Palmenblüten ist mein Dekoherz aufgeblüht.

Vielleicht konnte ich Euch ja mit meinen diesjährigen Adventskranz etwas inspirieren.

Ich freue mich schon darauf die erste Kerze nächste Woche anzuzünden.

Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende.

Eure Elly

Jetzt schon an den Frühling denken – Frühblüher für die Terrasse

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

bei diesem tollen Wetter Ende Oktober fällt es mir nicht schwer an den Frühling zu denken. Ich habe auch dieses Jahr wieder ordentlich Zwiebeln für Frühblüher in den Garten gesetzt. Vor allem Wildtulpen, Traubenhyazinthen, Krokusse und Schneeglöckchen. Ich freue mich schon darauf, wenn sie anfangen zu blühen. Und weil ich auf unser Terrasse nächstes Frühjahr auch ein paar Frühblüher haben möchte, habe ich eine Idee von Instagram von Sabrina von @so.leben.wir aufgegriffen.

Ich habe mir zwei Pflanzkörbe genommen und unten in die Folie ein paar Löcher reingeschnitten. Dann habe ich diese Dreiviertel voll mit Erde gefüllt und meine Zwiebeln Wildtulpen und Traubenhyazinthen eingesetzt.

Dann habe ich die Körbe mit Erde aufgefüllt.

Ich hatte dabei von unserer Lotta natürlich wieder ordentlich Unterstützung. Damit die Körbe auch im Herbst und Winter dekorativ auf der Terrasse stehen können, habe ich Moos auf die Körbe gelegt.

Dann habe ich die Körbe noch mit ein paar Zapfen, Kürbis und ein paar „Rostfiguren“ herbstlich dekoriert.

Die Deko kann man natürlich zur Vorweihnachtszeit anpassen.

Und die Körbe machen sich auch richtig gut auf der Terrasse.

Ich hoffe ich konnte Euch ein bisschen inspirieren.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag und genießt das tolle Wetter.

Eure Elly

Kleines Herbst DIY – Heidekranz

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ein kleines schnelles Herbst DIY für Euch. Ich habe einen kleinen Kranz aus Heide gebunden.

Ich habe aus Draht einen kleinen Rohling geformt. Diesen habe ich dann einfach mit Heidezweigen umbunden und mit Draht befestigt.

Den kleinen Kranz kann man ganz toll in die Herbstdeko mit integrieren.

Ich habe den Kranz auch für die Dekoration eines Geschenkes benutzt.

Heide trocknet auch schön ein, so dass man eine Weile was von dem Kranz hat.

Ich wünsche Euch einen schönen und entspannten Sonntag Nachmittag.

Liebe Grüße

Eure Elly

Kranzliebe – Hortensienkranz für die Tür

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

ich melde mich aus dem Urlaub zurück. Und ich habe nicht nur Energie, sondern auch meinen Kreativ – Akku wieder aufgeladen. Als wir letzten Freitag wieder nach Hause gekommen sind, habe ich meinen traurigen und vertrockneten Kräuterkranz an der Tür gesehen. Und schon bei mir gedacht, so kann das nicht bleiben… aber nach dem Urlaub ist natürlich erstmal Koffer auspacken und Wäsche angesagt. Aber am Sonntag hatte ich dann wieder Zeit für die schönen Dinge.

Es musste also ein neuer Kranz her. Auf Instagram und Co, kommt man ja momentan an Hortensienkränzen nicht vorbei. Und da meine Hortensienblüten im Garten nun auch schon die Herbstfärbung angenommen haben, habe ich gedacht das ist auch was für meine Eingangstür. Ganz so viele Blüten habe ich allerdings dieses Jahr nicht, weil die Nachtschnecken meine Hortensienpracht auch ganz schön und schmackhaft fanden. Aber für einen Halbkranz haben sie gereicht.

Also zuerst habe ich die Blüten geerntet. Diese sollten wirklich voll in der Herbstfärbung sein, weil sie nur dann schön eintrocknen. Dann habe ich die Blüten in kleinere Stängel zerteilt und mit Bindedraht an meinen Metallkranzrohling gebunden.

Das war etwas fummelig, aber mit etwas Geduld bekommt das jeder hin.

Mir gefällt der Halbkranz ganz gut, ich würde mich aber freuen, wenn ich nächstes Jahr ausreichend Blüten für einen vollen Kranz habe.

Vielleicht ist das ja auch eine Idee für Euren neuen Türkranz. Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche und lasst Euch nicht stressen.

Liebe Grüße,

Eure Elly

Upcycling – von der Weinflasche zum Kerzenständer, Windlicht, Vase und Stiftehalter! Und da geht noch viel mehr …

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mir einen Glasflaschenschneider bei Amazon gekauft. Ich habe auf Pinterest dazu viele Ideen entdeckt und wusste, das möchte ich auch! Letzten Sonntag habe ich dann mit meinen Mann zusammen zum ersten Mal Weinflaschen geschnitten. Alles was man dazu braucht sind leere Weinflaschen und einen Glasschneider.

Zuerst haben wir einen Abend vorher Wein getrunken 😅 Natürlich nur für den Bastelspaß… dann habe ich von den leeren Flaschen die Etiketten abgelöst. Das macht nicht so viel Spaß, aber wenn ihr etwas geduldiger seid als ich, dann weicht die Flaschen am Besten über Nacht in Spülwasser ein dann geht das bestimmt leichter.

Dann haben wir die jeweilige Flasche in den Glasschneider gelegt und den gewünschten Abstand eingestellt. Dann haben wir die Flasche am Schneidemesser mit etwas Druck einmal rund herum gedreht. Nun haben wir den Schnitt an der Flasche rund herum mit kochenden Wasser übergossen. Danach haben wir dasselbe mit kalten Wasser gemacht. Durch den Temperaturunterschied haben sich die beiden Flaschenteile gelöst.

Nun habe ich die Schnittkante mit Schleifpapier glatt geschliffen. Und schon kann es mit dem Dekorieren los gehen.

Als erstes habe ich den oberen Teil der Weinflasche als Kerzenständer dekoriert. In die Flaschenöffnung einfach die Kerze stecken. In die Flasche habe ich einen Olivenzweig und Capizscheiben für einen sommerlichen Touch gesteckt. Ich bin richtig happy damit und freue mich schon, diese Variante in meine nächste Tischdekoration mit einzubauen.

Auch die Variante als Windlicht finde ich wunderschön. Wenn es Abend draußen wieder etwas kühler und windiger wird, ist das die perfekte Möglichkeit Kerzen aufzustellen. Man kann einfach ein Band um den Flaschenhals binden und auch hier passend zu jeder Jahreszeit dekorieren. Ich habe hier wieder einen Olivenzweig genommen.

Auch die bräunlichen und grünen Flaschen lassen sich wunderschön dekorieren.

Aus dem Unterteil der Weinflasche kann man zum Beispiel einen Aufbewahrungsbecher für Stifte machen. Es gibt aber auch tolle Ideen das Unterteil zum Beispiel für eine selbstgemachte Duftkerze zu nutzen. Ich denke, das werde ich auch ausprobieren.

Wenn man das Unterteil der Flasche um dreht, kann man diese auch mit der Einwölbung als Teelichthalter nutzen. Und natürlich im Glas wieder eine schöne Deko zaubern.

Oder wie wäre es mit einer kleinen Vase. Wie Ihr seht, gibt es total viele Möglichkeiten die zwei geteilte Weinflasche zu nutzen.

Wir haben auf jeden Fall noch ein größeres Projekt vor, wir wollen aus mehreren Weinfalschen eine Beleuchtung für unseren Gartenpavillon bauen. Dafür wollen wir jeweils eine Glühbirnen in ein oberen Teil der Weinflasche stecken. Das wird allerdings noch etwas dauern, weil wir erst das Dach vom Pavillon nach einen Sturmschaden noch reparieren müssen und dann wollen wir noch Strom verlegen. Aber ich halte Euch dabei auf jeden Fall auf dem laufenden.

Bis dahin genießen wir die schönen Kerzenständer und Windlichter.

Vielleicht ist ja auch eine Dekoidee für Euch dabei. So nun wünsche ich Euch einen schönen Abend und noch eine stressfreie Woche.

Liebe Grüße,

Eure Elly

Grillparty zum Verschenken

(Nicht beauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung)

Hallo Ihr Lieben,

wir sind heute zum Geburtstag eingeladen. Und ehrlich gesagt, fällt es einen oft schwer ein schönes Geschenk zu finden. Ich verschenke immer gerne was mit Herz und nicht nur einfach irgendwas um was zu schenken. Diesmal haben wir uns nach langen überlegen für das perfekte Geschenk entschieden gemeinsame Zeit zu verschenken. Gemeinsame Zeit mit seinen Lieben zu verbringen ist doch eigentlich das schönste. Deshalb hatte ich die Idee eine Grillparty mit der Familie bei uns im Garten zu verschenken. Und wie verschenkt man sowas? Natürlich habe ich was gebastelt und einen kleinen Grill – Präsentkorb zusammengestellt.

Für den „Geschenkgutschein“ für das Grillfest habe ich folgende Sachen benötigt:

  • Pappteller
  • Kreidefarbe
  • Holzbesteck
  • Rosmarin und Thymianzweig
  • Edding
  • Juteschnur
  • Klebepistole

Am Vorabend habe ich den Pappteller mit Kreidefarbe besprüht um ein bisschen Farbe ins Spiel zu bringen. Ich sprühe kleinere Sachen am Liebsten in einen Karton, dann geht nicht soviel daneben.

Dann habe ich das Holzbesteck mit den Kräutern mit der Juteschnur zusammengebunden. Den Teller habe ich mit einen Edding beschrieben und dann das Besteck an die Seite des Tellers geklebt.

Auf diese Art und Weise kann man auch Einladungen zur Party verteilen oder auch eine Menükarte für das nächste Fest basteln. Einfach, kostengünstig und trotzdem ein Hingucker!

Ich habe zu dem Gutschein noch einen passenden kleinen Präsentkorb verpackt.

Ich habe eine kleine Klappbox, habe ich mir mal bei Aldi für einen schmalen Taler gekauft (gleich mehrere, kann man immer mal gebrauchen) für den Präsentkorb genommen. Gefüllt habe ich diesen mit einer Flasche „Alte Haselnuss“ von Wajos, Nudeln mit dem Aufdruck „perfekter Begleiter zum BBQ“ (die habe ich bei Thalia entdeckt), ein Grillsoßenset (Depot), BBQ – Pfeffer (Depot) und schönen Servietten)

Als ich den Präsentkorb fertig gepackt habe, hat mir irgendwie doch noch was gefehlt. Der Korb sah so nackig aus.

Da kam ich auf die Idee, die Klappbox noch mit einen schönen Geschirrtuch auszukleiden.

Ich finde so wirkt der gepackte Präsentkorb viel harmonischer.

Ich habe diese Woche noch einen weiteren Präsentkorb gepackt für einen Kollegen zum Abschied. Vielleicht ist das auch eine Idee für Euch zum Verschenken. Der Kollege ist ein absoluter Kaffeeliebhaber. Deshalb habe ich einen Flaschenkorb mit lauter Kaffeeleckereien von Tchibo und Wajos gefüllt.

Ich habe zwei Sorten Kaffee, einen Kaffeebecher To Go, Kaffeelikör, Kaffeeschokolade, Kaffeegewürzmischung zum Grillen und einen Tchibo Gutschein in den Flaschenkorb gesteckt.

Ich freue mich, wenn ich Euch bei Eurer nächsten Geschenksuche für eine liebe Person unterstützen konnte. Heute bin ich gespannt, wir unser Geschenk bei dem lieben Geburtstagskind ankommt.

Ich wünsche Euch einen schönen und entspannten Sonntag.

Eure Elly

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑