Herbstgenuß – Pasta mit Kürbis und Maronen

Hallo Ihr Lieben, 

heute habe ich mal wieder was neues ausprobiert. Ich bin ja ein Fan von Kürbis und auch von Maronen. Und da bin ich auf die Idee gekommen beides mal miteinander zu kombinieren. Ich habe beide Zutaten zusammen mit Pasta gekocht. Uns hat die Geschmackskombination sehr gut geschmeckt. Vielleicht wollt Ihr es auch mal ausprobieren. Ihr benötigt für das Gericht folgende Zutaten ( 2 Personen):

  • 1/2 kleinen Kürbis 
  • 250 g vorgekochte Maronen
  • 1 Zwiebel
  • 100 g gewürfelten Schinken
  • 250 g Vollkornnudeln (andere Nudeln gehen auch)
  • Gemüsebrühe 
  • Tomatenmark 
  • Pfeffer
  • Chiliflocken
  • Paprikapulver
  • 150 ml Sahne

Zuerst habe ich Wasser für die Nudeln aufgesetzt und zum Kochen gebracht. Während dessen habe ich den Kürbis, die Zwiebel und die Maronen in Würfel geschnitten. Dann habe ich die Nudeln ins kochende Wasser für 15 Minuten gegeben. Ich habe die Zwiebel und den Schinken in einer Pfanne angebraten. Dann habe ich den Kürbis und die Maronen dazu gegeben und auch für ca. 5 Minuten angebraten. Nun habe ich alles mit Gemüsebrühe aufgegossen. Alles muss für ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln bis der Kürbis weich ist. Damit alles schön cremig wird habe ich den weichen Kürbis leicht gequetscht und die Sahne zur Sauce gegeben. Jetzt muss die Sauce mit Tomatenmark, Pfeffer, Chili und Paprika je nach Geschmack gewürzt werden. Zum guten Schluss noch die weichen Nudeln unter die Sauce heben. 


Alles ist schön cremig und lecker. Ich habe für die Zubereitung ca. 40 Minuten benötigt. Falls Ihr Interesse an weiteren Kürbisrezepten habt, dann durchstöbert doch mal meinen Blog. Ich habe auch schon mal eine richtig leckere Maronensuppe vorgestellt. 

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag! Liebe Grüße, Eure Elly

Heute gibt es Nudeln – Dinkelspaghetti mit Chorizo, Tomatenpaprika und Kapuzinerkresse

Hallo zusammen,

heute Abend gibt es mal die „bösen“ Kohlenhydrate, die so lecker sind! Aber so ab und an muss das auch mal sein …. Ich habe uns heute Dinkelspaghetti mit Chorizo, Tomatenpaprika und Kapuzinerkresse zubereitet. Ihr benötigt hierfür folgende Zutaten (2 Personen):

  • 200 g Dinkelspaghetti …. von Nudeln und Sorgen macht man sich ja meist zu viel, aber heute hat es gepasst 😉
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 kleine Chorizowürste
  • 1 Glas Tomatenpaprika (165 g Abtropfgewicht)
  • 1 Handvoll Kapuzienerkresse und Zitronenmelisse
  • Pfeffer, Salz
  • Frisch geriebenen Parmesan

Zuerst habe ich das Nudelwasser aufgesetzt und zum Kochen gebracht. Dann kamen die Nudeln und eine Priese Salz dazu. Das ganze habe ich 10 Minuten kochen lassen. In der Zwischenzeit habe ich die Zwiebel geschält, gewürfelt und in einer Pfanne angebraten. Außerdem habe ich die Chorizo in Scheiben geschnitten und ebenfalls mit der Zwiebel angebraten. Nach ca. 5 Minuten habe ich die abgetropfte Tomatenpaprika in Streifen aus dem Glas dazugegeben und weitere 5 Minuten mit angebraten. Nun alles mit Pfeffer und Salz nach Geschmack würzen. Danach habe ich die fertigen Nudeln unter das Gemüse und die Chorizo gehoben. Vor dem Kochen habe ich meine Kräuterspirale geplündert und mich für eine Handvoll Kapuzinerkresse und Zitronenmelisse entschieden. Diese habe ich gewaschen und mit dem Wiegemesser gehackt. Nach dem ich die Pfanne vom Herd genommen habe, habe ich die Kräuter unter die Nudeln gemischt. Nach dem Anrichten auf dem Teller noch frischen Parmesan streuen und fertig ist das Essen.

Das ganze hat, wenn überhaupt 20 Mintuen gedauert. Also mal wieder ein sehr schnelles, aber schmackhaftes Essen. Die Chorizo gibt die notwendige Schärfe und dazu kommt die Frische der Kräuter. Einfach lecker! Vielleicht konnte ich Euch ja inspirieren.

Liebe Grüße, Eure Elly 🙂

Nudeln machen glücklich!

Und wieder die alltägliche Frage: „Was gibt es zu Essen?“ Ich muss heute Abend noch zum Aquafitness, also muss was schnelles zum Essen her. Ich habe mich von den frisch geernteten Tomaten aus meinem Garten inspirieren lassen. Auf Tomatensalat hatte mein Mann keine Lust, also muss was handfestes her. Ich habe mich einmal in der Küche umgesehen und die Nudeln endeckt. Also schei…. auf  die Kohlenhydrate am Abend es gibt Nudeln oder Pasta wie man heute sagt. Ich habe schnell eine geschnittene Zwiebel mit Schinkenwürfeln angebraten und die frischen Tomatenstücken dazugegeben. Dann habe ich ein kleines Glas Walnuss – Rote Pfeffer Pesto dazu gegeben und alles mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Danach habe ich die frisch gekochten Nudeln drunter gehoben. Als Topping für die Nudeln gab es Schafskäse mit frischen Kräutern aus dem Garten. Alles umrühren und auf den Teller anrichten. Und ich sag nur es war lecker, probiert es aus und lasst es Euch schmecken. Nudeln machen glücklich! Und nun geht es zum planschen …. 

Liebe Grüße 

Eure Elly

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑